Warum Stephan Lamby die ECO-Media-Geschäftsführung abgibt

 

Einen Schlussstrich zieht der preisgekrönte Filmemacher Stephan Lamby ("Steinbrücks Blick in den Abgrund") unter seine Management-Tätigkeit. Zum 1. Januar 2020 werden Thomas Schubauer und Jan Holtz die Hamburger Produktionsfirma ECO Media leiten.

Schuhbauer, der bereits seit 2009 als Produzent für das Haus tätig ist, wird den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen. Er verantwortet zurzeit die Herstellung einer zehnteiligen Dokumentationsreihe über den Nationalsozialismus.

Jan Holtzt ist seit Mitte 2018 Herstellungsleiter von ECO Media. Zuvor arbeitete er als Produktions- und Herstellungsleiter für verschiedene Produktionsfirmen und Sender. Ab Januar wird er kaufmännischer Geschäftsführer.

Stephan Lamby zieht sich aus der Geschäftsführung zurück, um sich auf "seine Arbeit als Journalist und Produzent zu konzentrieren", wie er sagt. Er wurde als Autor von TV-Dokumentationen vielfach prämiert, zuletzt unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera und als Journalist des Jahres 2018. Er wird ECO Media als freier Autor und Produzent sowie als Gesellschafter erhalten bleiben. Aktuell bereitet er eine umfangreiche ARD-Dokumentation über die Große Koalition vor.

Hintergrund: Die in Hamburg ansässige ECO Media produziert seit 1997 hochwertige TV-Dokumentationen und -Reportagen zu Politik, Wirtschaft, Zeitgeschichte und Verbraucherthemen vor allem für öffentlich-rechtliche Sender. Viele ECO-Media-Produktionen wurden mit renommierten Preisen im In- und Ausland ausgezeichnet. Gesellschafter der ECO Media TV-Produktion GmbH sind zu gleichen Teilen die Studio Hamburg Production Group und Stephan Lamby.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.