Sofas und Siegel: Wie Frank Stahmer das Lizenzgeschäft bei G+J umbaut

 

Frank Stahmer, Verlagsgeschäftsführer bei Gruner + Jahr in Hamburg, richtet das Geschäft mit den starken Marken neu aus. Der Lizenz-Bereich erhält einen neuen Namen - und einen veränderten Fokus. Stahmer selbst bekommt einen neuen Titel.

Den Geschäftsbereich heißt ab sofort sehr neudeutsch "Brands - Licensing by G+J", wie der Verlag aktuell bekannt gab. Dafür richtet Frank Stahmer, der sich künftig Executive Director Brands nennen darf, das Lizengeschäft neu aus und richtet es stärker auf den Handel aus. So will er die bestehenden Geschäftsfelder ausbauen.

"Wir sind Deutschlands größte Lizenzagentur für Media Brands", sagt Stahmer. "Um weiter zu wachsen, fokussieren wir uns noch stärker in Richtung Handel und deren Lieferanten. Im Direct-to-Retail-Geschäft sehen wir große Chancen, gemeinsam mit dem Handel bzw. deren Partnern innovative, begeisternde Produkte ohne große Umwege auf den Markt zu bringen." 

Als Beispiel führt der neue Executive Director die sogenannten "'Couch'-Lieblingsstücke" an, die zusammen mit Otto exklusiv über otto.de vertrieben werden. "Auch das Siegel-Geschäft bauen wir weiter aus, welches wir bei 'Capital' bereits sehr erfolgreich betreiben", kündigte er an. "Und wir entwickeln das Mandanten-Geschäft, denn wir wollen unser Knowhow auch anderen Unternehmen anbieten."

Diplom-Volkswirt Frank Stahmer war zunächst Anzeigenleiter bei Gruner + Jahr, bevor er Verlagsleiter für die "Living"-Gruppe und dann vor seinem Aufstieg zum Verlagsgeschäftsführer "Stern"-Verlagsleiter wurde.

Hintergrund: Die neue Einheit Brands versteht sich als Deutschlands größte Lizenzagentur für Media Brands. Zusammen mit Lizenzpartnern verschiedener Branche entwickelt sie Produktwelten und Services rund um Gruner + Jahr-Lifestylemarken wie "Schöner Wohnen", "Gala", "Brigitte", "Geo", "Stern", "Barbara", "Landlust", "Eltern", "Chefkoch", "Capital" und "Essen & Trinken".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.