Vice-Digital-Profi Kai Strehler steigt bei der Deutschen Bahn ein

30.10.2019
 

Kai Strehler wird am 1. November in der Konzernkommunikation der Deutschen Bahn den Posten des Head of Social Media übernehmen. Dies berichtet der PR Report.

Der 33-jährige Kai Strehler war seit Herbst 2013 für das Lifestyle-Onlinemagazin Vice tätig. Beim deutschen Ableger des US-amerikanischen Medienunternehmens Vice Media begann er als Digital Marketing Manager und arbeitete zwischenzeitlich als Social Media-Chef. Zuletzt verantwortete er seit Herbst vergangenen Jahres das Marketing im deutschsprachigen Raum.

Künftig ist Strehler auf einem neu geschaffenen Posten im 20-köpigen Berliner Newsroom der Deutschen Bahn beschäftigt. Als Leiter des siebenköpfigen Social Media-/Multimedia-Teams soll er Inhalte mitentwickeln und den Content zielgenau für die jeweiligen DB-Plattformen und ihre Nutzer aufbereiten.

Die Personalie gehört zum Umbau der Abteilung Kommunikation und Marketing unter Führung von Oliver Schumacher. Denn die Neuorganisation beinhaltet auch einen Ausbau und eine Neuaufstellung des Newsrooms, worin Digitales einen höheren Stellenwert und personelle Verstärkung bekommt. Unter dessen Dach sind jetzt die PR- und die Social Media-Crew vereint. Dadurch sollen Inhalte und Kanäle enger und bereichsübergreifend vernetzt werden können.

In dem DB-Newsroom arbeiten die 24/7-Pressebereitschaft, Themen- und Projektmanager, Springer und Fachsprecher mit dem Social Media-Team und der internen Kommunikatoren zusammen. Die Mannschaft gehört zum neu geschaffenen Bereich "Externe und interne Konzernkommunikation" unter Leitung von Dagmar Kaiser. Dort wurden die Kommunikationsbereiche Pressestelle/Newsroom/Social Media, Finanzen/Logistik, Personal und Recht sowie die interne Kommunikation zusammengeführt. Ziel sei es, so Kaiser, gemeinsam mit dem "Eisenbahn-in-Deutschland"-Team von Jens-Oliver Voß dafür zu sorgen, dass die Inhalte der neuen "Starke Schiene"-Strategie des Konzerns ideal über alle Kanäle "übersetzt" und gespielt werden und die Bahn schneller auf aktuelle Entwicklungen reagieren kann.

Der PR Report erscheint wie kress.de im Medienfachverein Oberauer. Das aktuelle Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Chefredakteur des PR Report ist Daniel Neuen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.