Job des Tages: Pressespiegel-Redakteur (m/w/d) in Berlin gesucht

01.11.2019
 
 

Landau Media, einer der führenden Anbieter im Bereich Medienbeobachtung, Pressespiegel und Medienanalysen, stockt auf. Deshalb wird in Berlin ein Pressespiegel-Redakteur (m/w/d) gesucht.

Die Stelle ist in Teilzeit ausgeschrieben. Die Aufgaben bringen es mit sich, dass man täglich pünktlich wach wird und spätestens um 6.00 Uhr seinen Dienst antritt. Dabei geht es um die Artikelselektion nach vorgegebenen Kriterien.

Danach bereitet man die Inhalt entsprechend der Kundenwünsche auf und führt sie zu einem Pressespiegel zusammen. Außerdem wir man unterstützend an der Produkt- und Prozessverbesserung mitwirken. Freuen darf man sich auf eine interessante Tätigkeit an einem hochmodernen Arbeitsplatz in Berlin Mitte, für den man gründlich eingearbeitet wird.

Bewerber sollten mit einer sehr guten Allgemeinbildung sowie einer zügigen und strukturierten Arbeitsweise glänzen. Außerdem sollte man entscheidungsfreudig sein, Stressresistenz und gute Laune mitbringen. Gute MS-Office-Anwenderkenntnisse werden erwartet, gut Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von newsroom.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.