Welche Aufgaben Jörg Hausendorf als Jalag-Geschäftsführer erhält

 

Der langjährige Bauer-Konzerngeschäftsleiter Jörg Hausendorf kehrt auf Ruf von Verleger Sebastian Ganske zu seinem Alt-Arbeitgeber zurück. Er wird für die Dauer der "strategischen Weiterentwicklung" bei Jalag auch CEO.

Hausendorf hatte im April den Bauer-Verlag überraschend verlassen (kress.de berichtete). Seitdem wurde in der Branche spekuliert, wohin es den gut vernetzten Verlagsprofi zieht. Er kehrt nun zum Jahreszeiten-Verlag zurück, wo er als Geschäftsführer schon einmal die Vermarktung, die Frauenmagazine und das Stadtmagazin "Prinz" verantwortet hatte.

Wie es in Hamburg nun heißt, wird Jörg Hausendorf ab sofort sehr eng mit Jalag-Verleger Sebastian Ganske, der ihn zurück an Bord holte, zusammenarbeiten. Was in seinem Aufgabenheft steht: Hausendorf soll den Verleger "bei der Transformation des Publikumszeitschriftenportfolios zu einem breiter aufgestellten Luxus- und Premium-Marken-Anbieter mit neuen Geschäftsfeldern" beraten. So lautet die offizielle Anforderungen.

Im Rahmen dieses Mandats beruft  Ganske Jörg Hausendorf in die Geschäftsführung, wo er für den Zeitraum der strategischen Weiterentwicklung auch die CEO-Funktion übernehmen, so der Hamburger Verlag.

"Ich freue mich, dass mit Helma Spieker, Peter Rensmann und Jörg Hausendorf die Geschäftsführung nunmehr vollständig ist und wir beim Jahreszeiten Verlag gemeinsam die Premium Markenstrategie umsetzen können", lässt sich Sebastian Ganske zitieren. Sein Vater Thomas Ganske hatte unlängst erst das Zeitschriftengeschäft des Jalag an ihn übergeben.

Jörg Hausendorf kommt von der Bauer Media Group, wo er seit 2013 als Konzerngeschäftsleiter die Publishing Aktivitäten verantwortete, zuletzt in ganz Kontinentaleuropa einschließlich Deutschland.

Neben seinen Jalag-Knowhow bringt der Neuzugang Markenartikler-Erfahrung aus seiner Zeit als Group Product Manager für die Schwartauer Werke/Hero Group mit.

Hintergrund: Zum Jahreszeiten Verlag gehören die Marken "AW Architektur und Wohnen", "Der Feinschmecker", "Foodie", "Merian", die deutsche Ausgabe des "Robo Report" sowie die Zeitschriften "Lafer Magazin" und ab April 2020 das "Cornelia Poletto Magazin". Die Ganske Verlagsgruppe, das Mutterhaus, ist zudem in den Märkten Buchversand, Buchverlag, Zeitschriften, Handel und Corporate Publishing tätig.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.