Gabor Steingart holt Führungskraft Gordon Repinski von Madsack

12.11.2019
 

Er wirkt derzeit als Hauptstadtbüroleiter und stellvertretender Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland der Madsack Mediengruppe. Spätestens Ende 2020 schlägt Gordon Repinski bei Gabor Steingarts Media Pioneer Publishing auf. Was Repinski beim neuen Medienunternehmen machen soll.

Den Abgang von Gordon Repinski hat Thomas Düffert, Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe am Dienstag bestätigt.

Repinski übernimmt im neuen Medienunternehmen von Gabor Steingart die Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Nach Angaben von Chefredakteur Michael Bröcker soll er das Investigative stärken, ein eigenes Talkshow-Format aufbauen und mit Bröcker zusammen einen Hauptstadt-Newsletter auflegen. Zuerst hatte der Branchendienst Horizont über die Personalie Gordon Repinski berichtet.

Zur Person: Gordon Repinski absolvierte seine journalistische Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. In der Folge arbeitete er als Hauptstadtkorrespondent für den Spiegel und die taz. Vor seinem Wechsel zu Madsacks RND im Jahr 2017 war Repinski Korrespondent für den Spiegel in Washington und hat von dort über den Wahlkampf und die US-Präsidentschaftswahl berichtet.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.