40 Jahre bei Gruner + Jahr: Wissenschafts-Chefredakteur Michael Schaper hört auf

 

Ende einer Ära bei Gruner + Jahr: Wie der Verlag mitteilt, wird Michael Schaper zum Jahreswechsel die Leitung von Geo Epoche, Geo Wissen, Geokompakt und Wohllebens Welt abgeben. Wie Julia Jäkel seine "Lebensleistung" würdigt.

Der erfolgreiche Magazin-Gründer, der unter anderem 15 Jahre lang bei Gruner + Jahr Chefredakteur war, geht "auf eigenen Wunsch" und "in bestem Einvernehmen". Der 63-Jährige verabschiedet sich in den Ruhestand.

Michael Schaper gehörte 1979 dem ersten Jahrgang der Henri-Nannen-Schule an. Nach Stationen beim "Stern" und als freier Korrespondent in New York, wo er für verschiedene G+J-Titel im Einsatz war, kam er 1989 zu "Geo". Dort wurde er später stellvertretender Chefredakteur - und entwickelte eine beeindruckende Produktivität.

1989 gründete Schaper das Geschichtsmagazin "Geo Epoche". Dort ist er bis heute Chefredakteur. Anschließend entwickelte er mit seinen Teams sieben weitere Ableger unter der "Geo"-Dachmarke, darunter "Geokompakt", "Geo Wissen Gesundheit" und zuletzt das Naturmagazin "Wohllebens Welt".

Hintergrund: Michael Schaper blickt auf eine "großartige Zeit" im Verlag zurück. "Sonst wäre ich nicht so lange geblieben", sagt er zum Abschied. Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr, lobt, dass er die "Geo-Welt um einen Strauß an Magazinen bereichert" habe. "Ich danke Michael von Herzen für diese Lebensleistung und wünsche ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft", sagt sie. Wer die Chefredaktion der Magazine nach dem 1. Januar 2020 übernimmt, will Gruner + Jahr demnächst bekannt geben.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.