Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio bekommt mit Michael Krüßel einen neuen Chef

18.11.2019
 

Er ist derzeit Hauptabteilungsleiter Finanzen beim WDR. In den kommenden Wochen soll Michael Krüßel das Amt des Geschäftsführers beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio übernehmen. Krüßel war auch schon Führungskraft bei der Mediengruppe Deutschland und in der VHB.

Michael Krüßel (51) folgt auf Stefan Wolf, der den Beitragsservice Mitte des Jahres verlassen hat. Das haben die Mitglieder des Verwaltungsrats des Beitragsservice beschlossen. Die Zustimmung des WDR-Verwaltungsrats ist noch erforderlich und soll in dessen Sitzung am 06. Dezember 2019 erfolgen.

Michael Krüßel wirkt derzeit als WDR-Hauptabteilungsleiter Finanzen. Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann studierte Krüßel Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Osnabrück. Bevor er Mitte 2014 als Hauptabteilungsleiter Finanzen zum WDR kam, arbeitete er in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei der Mediengruppe RTL Deutschland sowie in der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Die Verwaltungsratsvorsitzende des Beitragsservice, Katrin Vernau, sagt zur Personalie Michael Krüßel: "Ich habe in den letzten Jahren bereits sehr erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet und schätze – neben seiner fachlichen Expertise – vor allem sein Kommunikationsgeschick und seinen wertschätzenden Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich bin sehr froh, die wichtige Position des Geschäftsführers mit einer so außerordentlich qualifizierten Führungskraft besetzen zu können."

Hintergrund: Der Beitragsservice mit Sitz in Köln ist eine nicht rechtsfähige Verwaltungsgemeinschaft von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Er ging 2013 aus der Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) hervor, die 1973 gegründet wurde und bis Ende 2012 für den Einzug der Rundfunkgebühr zuständig war. Die Hauptaufgaben des Beitragsservice sind der Einzug des Rundfunkbeitrags und die Verwaltung der rund 46 Mio. privaten und nicht privaten Beitragskonten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.