Sie kommt von Zeit Online: Alina Schadwinkel führt Redaktion von Spektrum.de

22.11.2019
 

Der Spektrum der Wissenschaft Verlag in Heidelberg hat eine neue Führungskraft. Alina Schadwinkel steuert künftig das Portal Spektrum.de. Sie nimmt die Position von Daniel Lingenhöhl ein. Zuletzt arbeitete Schadwinkel für Zeit Online und betreute den Sexpodcast "Ist das normal".

Zukünftig leitet Alina Schadwinkel die Onlineredaktion von Spektrum der Wissenschaft. Sie soll die Seite weiterentwickeln und neue Formate einführen. Schadwinkel folgt damit Daniel Lingenhöhl, der seit dem 1. Oktober neuer Chefredakteur von Spektrum der Wissenschaft ist (kress.de berichtete).

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alina Schadwinkel eine hervorragende Wissenschaftsjournalistin für diese Position gewonnen haben. Zusammen mit Daniel Lingenhöhl und der Redaktion wird sie Spektrum.de weiterentwickeln und unsere führende Position festigen", betont Markus Bossle, Geschäftsführer der Verlagsgesellschaft Spektrum der Wissenschaft.

Zur Person: Die Wissenschaftsjournalistin und Trägerin des Georg von Holtzbrinck Preises für Wissenschaftsjournalismus (Kategorie Nachwuchs), Alina Schadwinkel, kommt von Zeit Online, wo sie in den letzten Jahren neben den Lebenswissenschaften auch intensiv über Astronomie und Raumfahrt berichtet hat. Zudem betreute sie dort den Sexpodcast "Ist das normal". 2015 war sie unter den Top 30 der unter 30-Jährigen des medium magazins; zudem gehörte sie der Redaktion des New Scientist Deutschland an und war dort bis 2013 stellvertretende Leiterin im Ressort Life Sciences.

"Ich schätze 'Spektrum' seit Jahren als Quelle für verlässliche, fundierte und verständlich aufbereitete Nachrichten aus der Wissenschaft. Kein anderes Online-Wissenschaftsportal schafft eine so enge Verbindung zwischen Forschung und Öffentlichkeit. Der Wechsel zu 'Spektrum' bietet mir die Chance, in einem neuen Umfeld frei zu gestalten und zu wirken", sagt Alina Schadwinkel.

Hintergrund: Die Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH wurde 1978 gegründet. Die gleichnamige Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft, die deutsche Ausgabe von Scientific American mit Schwester-Ausgaben in der ganzen Welt, ist das Flaggschiff des Verlages. Im Verlag Spektrum der Wissenschaft erscheinen ebenfalls die Zeitschriften Gehirn&Geist, Sterne und Weltraum und Spektrum Psychologie.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.