Chefredakteurswechsel bei impulse: Nicole Basel folgt auf Antonia Götsch

28.11.2019
 

Das Unternehmermagazin impulse geht mit einem frischen Führungsteam ins neue Jahr. Digitalchefin Nicole Basel löst die bisherige Chefredakteurin Antonia Götsch ab. Jonas Hetzer bekommt ebenfalls mehr Verantwortung. Was impulse-Herausgeber Nikolaus Förster vorhat.

Die bisherige impulse-Chefredakteurin Antonia Götsch (41) nimmt nach zehn Jahren bei impulse "eine neue berufliche Herausforderung" an. Digitalchefin Nicole Basel, 39, die den Ausbau der digitalen impulse-Angebote zuletzt stark vorangetrieben hat, wird zum Jahreswechsel Chefredakteurin. Auch Jonas Hetzer (48), bislang Götschs Stellvertreter, übernimmt mehr Verantwortung: Er leitet neben seinen Aufgaben in der Chefredaktion künftig die Produktentwicklung. Das Ziel: Unternehmer noch besser dabei zu unterstützen, Herausforderungen in ihren Firmen zu bewältigen und sich mit anderen Unternehmern auszutauschen.

"So sehr ich es angesichts ihrer großen Verdienste bedaure, dass Antonia Götsch impulse verlässt, so sehr kann ich nachvollziehen, dass sie nach all den aufregenden gemeinsamen Jahren Lust auf etwas Neues hat", sagt impulse-Herausgeber Nikolaus Förster, der das Magazin 2013 im Zuge eines Management-Buy-outs von Gruner+Jahr übernahm und Impulse Medien gründete. "Antonia Götsch hat impulse als Journalistin, zuletzt aber auch als Führungscoach stark geprägt: Was sie Unternehmern seit Jahren in unserer Akademie vermittelt hat, war auch für uns als wachsendes Team wertvoll."

Zu seinem neuen Führungsteam sagt Förster: "Ich freue mich sehr, dass Nicole Basel und Jonas Hetzer künftig noch mehr Verantwortung übernehmen werden. Beide sind nicht nur hervorragende Journalisten, sondern zudem sehr gut darin, aus Kundensicht attraktive Formate zu entwickeln." Zur Führungsmannschaft gehören neben der Chefredaktion Verlagsleiterin Laura Blindow mit ihrem Stellvertreter Broder-Buch-Winkel und Marketingleiterin Monira Mansour sowie Textchef Andreas Kurz, Chefin vom Dienst Eva Weikert, Online-Chefin vom Dienst Angelika Unger und Art Directorin Kathrin Sander.

Zu den Personen: Nicole Basel studierte Volkswirtschaftslehre, Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft in Münster und absolvierte eine Journalistenausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Nach Stationen bei der Financial Times Deutschland und als freie Journalistin stieß sie 2013 zu impulse und wurde zwei Jahre später leitende Redakteurin. Als Digitalchefin hat sie seit 2017 den Ausbau der digitalen Angebote stark vorangetrieben.

Jonas Hetzer studierte Volkswirtschaft und Politikwissenschaft in Bremen und Marburg und begann seine journalistische Karriere beim Manager Magazin. 2009 wechselte er zu impulse, betreute zunächst das Ressort Finanzen, wurde 2012 leitender Redakteur und gehörte zum Kernteam, das 2013 den Management-Buy-out von impulse plante. 2016 wurde er stellvertretender Chefredakteur. Als Leiter der Produktentwicklung kümmert er sich künftig vor allem um neue, insbesondere digitale Angebote für Unternehmer.

Antonia Götsch studierte Politikwissenschaft und Germanistik in Göttingen und Bristol, absolvierte eine Ausbildung an der Berliner Journalisten-Schule, bevor sie für Spiegel Online, den Rundfunk Berlin-Brandenburg und die Financial Times Deutschland arbeitete. 2009 stieß sie zu impulse, als das Magazin noch zu Gruner+Jahr gehörte. Mehrere Jahre lang arbeitete sie als Textchefin. 2013, nach dem Management-Buy-out, rückte sie an die Spitze der Redaktion, zunächst als Stellvertreterin, seit 2017 als Chefredakteurin. Zuletzt profilierte sie sich auch als Business-Coach mit Führungsseminaren an der impulse-Akademie.

Hintergrund: Nach dem Neustart mit 20 Köpfen gestartet, beschäftigt Impulse Medien inzwischen mehr als 50 Mitarbeiter. Unternehmerische Ideen, Tipps und Kontakte werden nicht nur über das Magazin, sondern inzwischen auch über digitale Formate, etwa über Online-Kurse, sowie über Filme, Seminare, Firmenbesuche und Unternehmerreisen vermittelt.

Tipp: Verleger Nikolaus Förster rasiert radikal die Auflage von "Impulse" und konzentriert sich auf die voll bezahlte Abo-Auflage. Ist das ein Zukunftsmodell für Publisher? Die Antwort liefert der kress pro-Case in Ausgabe 3/2019. Sie können die Ausgabe in unserem Shop kaufen.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.