Funke geht mit Catherin Anne Hiller neue Wege in der Vermarktung

02.12.2019
 

Die Funke Mediengruppe hat eine neue Position geschaffen: Als Leiterin Strategic Marketing tritt ab sofort Catherin Anne Hiller an. Was sich Funke-Chef Andreas Schoo von ihr erwartet.

Catherin Anne Hiller berichtet als Leiterin Strategic Marketing direkt an die Geschäftsführung der Funke Mediengruppe. Hiller sollen "den Weg zu einem datenzentrierten Unternehmen und einer neuen Form der Customer Centricity über die verschiedenen Geschäftsbereiche und Medienkanäle mitgestalten".

Die gebürtige Waliserin war zuletzt Geschäftsführerin der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK), die für Planungs- und Wirkungsstudien wue "b4planning", "b4planning trends", "best 4 tracking" und t.o.m Pharma steht. Die GIK ist ein Joint Venture von Funke, Hubert Burda Media, Axel Springer, Gruner + Jahr und der Bauer Media Group. Bei Bauer Media war Catherin Anne Hiller sieben Jahre lang als Beratungs- und Forschungs-Chefin tätig.

"Catherin Anne Hiller vereint große Leidenschaft für unser Geschäft mit Erfahrung und Wissen. Sie hat in den vergangenen Jahren mit fundierten Argumenten nachhaltig unter Beweis gestellt, dass sowohl etablierte als auch neue Content-Medien einen einzigartigen Beitrag zum Aufbau und zum Erhalt von Markenstärke liefern - nicht trotz, sondern gerade wegen der zunehmenden Transformation. Mit ihrem Knowhow wird sie uns helfen, aktuelle Trends und Entwicklungen im Markt zu erkennen und zu nutzen, sowie neue Wege in der Vermarktung zu gehen", sagt Andreas Schoo, Sprecher der Funke-Geschäftsführung, der Hiller noch aus seinen Bauer Media-Zeiten kennt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.