Er kommt vom DPV: Michael Rathje wird Leiter Finanzen beim Spiegel und Geschäftsleitungsmitglied

05.12.2019
 

Wolfram Finck, Leiter Rechnungswesen und Controlling im Spiegel-Verlag, verlässt das Unternehmen. Zu seinem Nachfolger hat Spiegel-Geschäftsführer Thomas Hass den DPV-Manager Michael Rathje gemacht. Rathje wird auch Geschäftsleitungmitglied beim Spiegel.

Michael Rathje startet am 1. Januar 2020 als neuer Leiter Finanzen im Spiegel-Verlag. Er berichtet an Spiegel-Geschäftsführer Thomas Hass und wird neben Felix Blum (Leiter Organisationsentwicklung), Anja zum Hingst (Leiterin Kommunikation und Marketing) und Stefan Ottlitz (Leiter Produktentwicklung) neues Mitglied der Geschäftsleitung der Spiegel-Gruppe.

Zur Person: Michael Rathje (41) ist promovierter Diplom-Kaufmann und ehemaliger Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Er kam im Jahr 2005 von der Deutschen Bank als Prokurist zum Prüfungs- und Beratungsunternehmen Mazars nach Hamburg. 2013 wechselte er als Chief Operating Officer und Chief Financial Officer zur Gruner+Jahr-Tochter DPV.

Der bishierge Leiter Rechnungswesen und Controlling im Spiegel-Verlag, Wolfram Finck, wolle sich neuen Herausforderungen stellen, heißt es.

"Wolfram Finck, mit dem ich seit 13 Jahren eng und vertrauensvoll zusammenarbeite, hat hervorragende Arbeit für den Spiegel geleistet und zahlreiche Projekte - insbesondere im Transformationsprozess unseres Verlags - sehr erfolgreich umgesetzt. Im Namen der Geschäftsleitung danke ich ihm für sein großes Engagement und wünsche ihm beruflich wie privat alles Gute für die Zukunft", so Thomas Hass, Geschäftsführer des Spiegel-Verlags.
 
Michael Rathje (41) ist promovierter Diplom-Kaufmann und ehemaliger Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Er kam im Jahr 2005 von der Deutschen Bank als Prokurist zum Prüfungs- und Beratungsunternehmen Mazars nach Hamburg. 2013 wechselte er als Chief Operating Officer und Chief Financial Officer zur Gruner+Jahr-Tochter DPV. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.