17.01.2000
 
 

Die "FTD", sie kommt,
die Frage ist nur wann. Am Montag wurde bekanntgegeben, dass das Gruner + Jahr-Projekt erstmals in der zweiten Februarhäfte erscheinen soll. Der erste Verkaufstag muß aber noch von Chefredaktion und Geschäftsführung festgelegt werden. Christoph Keese (bisher Geschäftsführender Redakteur und Ressortleiter Unternehmen) und Wolfgang Münchau (bisher Ressortleiter Nachrichten) wurden zu Stellvertretern von Chefredakteur Andrew Gowers berufen. Das Unternehmensressort leiten jetzt Ulrich Friese und Torsten Riecke gemeinsam. Tasso Enzweiler ist ab sofort als Chefreporter der "FTD" unterwegs. Auf Verlagsseite übernimmt Christoph Rüth ab 1. März Verantwortung als kaufmännischer Verlagsleiter für IT, Herstellung und Kaufmännisches. Rüth arbeitete vorher als Verlagsleiter der Anzeigenzeitung "Berliner Abendblatt" (Gruner + Jahr). Wer in Sachen "FTD" auf dem Laufenden bleiben will, kann ab Dienstag, 18. Januar, einen kostenlosen, täglichen E-Mail-Newsletter unter www.financial-times.de bestellen.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.