Diese Köpfe sind jetzt gefragt: Repinski, Binke, Hausendorf, Bartels, Meyer-Minnemann, Fenske und Stechert-Mayerhöfer

 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese Seiten sind besonders gefragt.

Gordon Repinski vor Wechsel zu Media Pioneer Publishing: Aktuell ist Repinski Hauptstadtbüroleiter und stellvertretender Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland der Madsack Mediengruppe – spätestens Ende 2020 wird er aber im neuen Medienunternehmen von Gabor Steingart die Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs übernehmen.

Neue Erscheinungsfrequenz bei der Bravo: Verlagsleiter Karsten Binke will ab sofort mehr auf Bewegtbild und digitale Inhalte setzen. Die Bauer Media Group will ihr Produkt damit mehr an der bevorzugten Mediennutzung der Teenager ausrichten. Künftig wird das Magazin alle vier Wochen erscheinen, statt wie bisher alle 14 Tage. "Der strategische Ausbau in die Wachstumsbereiche Digital und Bewegtbild ist eine Investition in die Zukunft unserer starken Marke Bravo. Wir müssen dort sein, wo sich unsere Zielgruppe aufhält, um nicht an Relevanz zu verlieren", erklärt Binke den Schritt.

Jörg Hausendorf kehrt zu Jalag zurück: für die Dauer der "strategischen Weiterentwicklung" wird er CEO. Der langjährige Konzerngeschäftsleiter hatte im April den Bauer-Verlag überraschend verlassen und kehrt nun zum Jahreszeiten-Verlag zurück, wo er als Geschäftsführer schon einmal die Vermarktung, die Frauenmagazine und das Stadtmagazin "Prinz" verantwortet hatte.

Klambt baut bei den Frauentiteln um: Die Redaktionen für "Petra" und "Für Sie" werden zusammengelegt. Die redaktionelle Gesamtleitung übernimmt Sabine Bartels. Sie wurde erst im Sommer "Für Sie"-Chefredakteurin, zuvor war sie 14 Jahre lang Chefredakteurin der Frauen-Wochenzeitschrift "Lea". Die Zusammenarbeit mit dem Redaktionsbüro "mar10", das bisher die "Petra" produzierte, wird aufgelöst. Ab der Ausgabe 03/2020 übernimmt das Team von Sabine Bartels die inhaltliche und gestalterische Produktion.

Anne Meyer-Minnemann hat die Chefredaktion des People- und Lifestyle-Magazins "Gala" abgegeben. Meyer-Minnemann treibt jetzt im Auftrag der Geschäftsführung das Thema Diversity bei Gruner + Jahr voran. Aufgrund ihrer langjährigen operativen Erfahrung könne sie in besonderer Weise Einblicke in die Bedeutung diverser Teams und Führungsmannschaften für erfolgreiche Geschäfte vermitteln.

Führung wie Jürgen Klopp: Im Köpfe-Interview verrät Marco Fenske, was er sich von Jürgen Klopp abgeschaut hat, wie er das RedaktionsNetzwerk Deutschland leitet und gibt wertvolle Karrieretipps. Ähnlich wie der Liverpool-Coach findet der Chefredakteur und Geschäftsführer des RND es wichtig, sich mit Experten zu umgeben. "Ich beanspruche nicht für mich, zum Beispiel im Social-Media- oder SEO-Bereich bis zum letzten Winkel immer der größte Experte zu sein! Aber ich habe idealerweise jemanden, der es ist und der sein Wissen mit mir teilt."

Alexander Stechert-Mayerhöfer steigt bei Innogy auf: Er folgt auf Peter Heinacher und ist neuer Kommunikationschef beim Essener Energieunternehmen. Als Leiter des Bereichs Public Affairs & Communications verantwortet er die externe und interne Kommunikation, Energiepolitik, Branding, Corporate Responsibility sowie Events & Sponsoring im Gesamtkonzern.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.