Warum Condé-Nast-Kommunikationschefin Ines Thomas sich jetzt selbständig macht

10.12.2019
 

Ines Thomas verlässt Conde Nast Deutschland nach rund zehn Jahren. Die bisherige Kommunikationschefin startet aus der Elternzeit heraus ihr eigenes Business.

Ines Thomas wird künftig als Business Coach und freie Kommunikationsberaterin Klienten in persönlichen und unternehmerischen Veränderungsprozessen begleiten.

"Als selbständige Unternehmerin kann ich meine volle Energie meinem Herzensthema widmen: Menschen mit und in ihren Organisationen an sensiblen Veränderungspunkten begleiten und sie dabei unterstützen, ihren authentischen Weg in der komplexen Arbeitswelt zu entdecken", erklärt Thomas, die bereits systemischer Business & Personal Coach ist und aktuell eine Zusatzausbildung zum Expert Level Coach absolviert.

Zu den Kooperationspartnern und ersten Auftraggebern von Ines Thomas gehören die von Ex-Wired-Chefredakteur Nikolaus Röttger gegründete Kommunikations­agentur FutureStory, das TATIN Institute for Strategy Activation, CHANGEsupport, die auf Personaldiagnostik und -entwicklung spezialisierte Beratung caros consulting sowie die Personal-Storytelling-Expertin Sandra Leu von Hallo Heldin!.

"Ich freu mich sehr auf dieses neue Kapitel und bin zugleich dankbar für zehn spannende, von ständigem Wandel geprägte Jahre bei Condé Nast. Gemeinsam mit meinem Team, meinen KollegInnen und dem Führungsteam von Condé Nast konnte ich in diesem außergewöhnlichen Haus und der nach wie vor faszinierenden Medienbranche viel gestalten und bewegen", sagt Thomas.

Zur Person: Die Unternehmenskommunikation von Condé Nast verantwortete Ines Thomas seit 2009 bis sie Anfang 2019 in Elternzeit ging. Als Director Corporate Communications und Mitglied der ersten Führungsebene war sie für Corporate-, Change-, CEO- und Interne Kommunikation verantwortlich und leitete die Kommunikation für die Medienmarken des Hauses (u.a. Vogue, GQ, Glamour, AD) sowie deren Event- und Konferenz- und Consultingangebote. Zudem hatte sie zentrale Rollen in Kulturwandel- und Change-Projekten inne.

Vor ihrer Zeit bei Condé Nast war Ines Thomas von 2005 bis 2009 Consultant in der Kommunikationsberatung Pleon (heute Ketchum Pleon), spezialisiert auf Krisen- und Markenkommunikation. Sie studierte Kommunikationsmanagement und Politikwissenschaften an den Universitäten Leipzig und Bamberg. Ein Academic Sabbatical an der renommierten University of California in Berkeley im Jahr 2015 schloss sie mit einem International Marketing Diploma ab.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.