Boris Terwey führt Interone und Proximity Technology - Frank Wolfram verlässt Digitalagenturen

12.12.2019
 

Interone und Proximity Technology erhalten einen neuen CEO: Boris Terwey wird ab dem 1. Februar 2020 die beiden Digitalagenturen aus der BBDO Group Germany leiten. Woher er kommt.

Mit Boris Terwey (48) rückt ein erfahrener Agentur-Manager an die Spitze von Interone und Proximity Technology. Er kommt von Publicis Sapient, wo er von München aus zuletzt als Vice President und Managing Director die Geschäfte in Deutschland und der Schweiz geleitet hat. Zu seinen Kunden zählten Allianz Global Investors, Daimler, Deutsche Post, Lufthansa oder Beiersdorf.

Terwey hat insgesamt rund 15 Jahre in unterschiedlichen Positionen für Publicis Sapient und deren Vorgängeragenturen Sapient und SapientNitro gearbeitet, unter anderem als Director Business Development für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zu seinen weiteren Stationen gehörten Rebate Networks, wo er als Head of Strategy & Operations tätig war sowie die Position des Chief Operating Officers bei Kupferwerk, einer Agentur für innovative Apps. Terwey hat an der Technischen Universität Berlin studiert und dort mit einem Master in Media Consulting abgeschlossen.

"Boris Terwey vereint digitale Expertise mit exzellentem Agenturmanagement und Internationalität. Unsere Kunden und unsere Teams von Interone und Proximity Technology werden von seinem Know-how und seinen Impulsen in einem hohen Maße profitieren", sagt Marianne Heiß, CEO der BBDO Group Germany.

Terwey folgt auf Frank Wolfram, der zum Jahresende seine Position als CEO von Interone und Proximity Technology aufgeben wird. Zugleich wird Wolfram die BBDO Group Germany verlassen, wo er in Personalunion als Chief Digital Officer (CDO) tätig war.

"Frank Wolfram möchte sich auf eigenen Wunsch nach vier spannenden und erfolgreichen Jahren neuen Aufgaben außerhalb unserer Gruppe zuwenden", sagt Heiß. "Wir wünschen ihm beruflich und privat das Allerbeste."

Das Führungsteam von Interone und Proximity Technology setzt sich somit ab 1. Februar 2020 zusammen aus Boris Terwey (Chief Executive Officer), Stephan Tewes (Chief Operating Officer), Tim Straeter (Chief Technical Officer) sowie Christian Weigel (Chief Creative Officer).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.