ABB-Kommunikationschef Christoph Sieder wechselt zu Agrar-Unternehmen

13.12.2019
 

Der langjährige Head of Corporate Communications des Schweizer Technologieriesen ABB, Christoph Sieder, macht was Neues. Er wechselt zu einem Agrarunternehmen.

Christoph Sieder (49) leitet ab 1. März 2020 die Kommunikation bei Syngenta, dem globalen Agrarunternehmen mit Sitz in Basel.

Der Österreicher Sieder kam im Juli 2014 zu ABB. Zuvor leitete er die Konzernkommunikation beim Spezialchemieunternehmen Lanxess und beim Halbleiterhersteller Infineon, beide mit Sitz in Deutschland. Sieder begann seine berufliche Laufbahn beim Autobauer Ford Motor Company als PR-Manager.

"Wir schätzen die Arbeit von Sieder bei ABB sehr und haben seine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, mit grossem Bedauern zur Kenntnis genommen. Unter seiner Leitung hat ABB ihre globale Marke durch strategische Kommunikationsmassnahmen, die sich durch Innovation und Professionalität ausgezeichnet haben, erheblich gestärkt", sagt Peter Voser, Verwaltungsratspräsident und CEO von ABB.

Christoph Sieder selbst ist "sehr stolz auf die Arbeit des Kommunikationsteams innerhalb der letzten Jahre" und freut sich jetzt "auf eine neue, spannende Herausforderung bei Syngenta".

Erik Fyrwald, CEO von Syngenta, kann seinen Neuzugang kaum erwarten: "In einer Zeit, in der wir zur Ernährung der Welt und dem Schutz unseres Planeten beitragen wollen, ist es wichtiger denn je, einen wirkungsvollen und effizienten Dialog mit zahlreichen Stakeholdern zu führen."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.