Die BVG als Kulturgut

Der neue Spot der BVG und der Agentur Jung von Matt/Saga ist zugleich eine Bewerbung. Die Berliner Verkehrsbetriebe bewerben sich für nichts Geringeres als das UNESCO Weltkulturerbe. Was zunächst nach einem Scherz anmutet, ist doch ernst gemeint. Auf der online Seite kann man für ja oder ja abstimmen. Die Kampagne #weilwirdichlieben zeigt, wie auch in den letzten Spots, wieso man die BVG so lieben muss: überfüllte Busse und das zeitlose Design. In einer Stadt wie Berlin verändert sich so viel, sodass man sich auf eins verlassen kann: die scherzhafte BVG!

Sponsor:
Berliner Verkehrsbetriebe
Produkt:
BVG
Agentur:
Jung von Matt/Saga
Produktion:
Tony Petersen Film
Wann und wo:
Youtube, Dezember 2019
Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.