Andreas Simmet rückt an die Spitze des Ulmer Medienhauses NPG

20.12.2019
 

Die Neue Pressegesellschaft, Herausgeberin u.a. der Südwest Presse, der Märkischen Oder-Zeitung und der Lausitzer Rundschau, bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung.

Andreas Simmet (53) wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Neue Pressegesellschaft. Er ist schon seit sieben Jahren im Unternehmen, hat bisher hauptsächlich das Geschäft in Brandenburg geführt und ist seit 2018 Mitgeschäftsführer der NPG. Künftig wird er das Unternehmen gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer, Matthias Bikowski, führen.

Thomas Brackvogel, vor wenigen Tagen 65 Jahre alt geworden, scheidet nach zwölf Jahren aus der Geschäftsführung aus. Durch den Wechsel zur Verlagsgruppe Ebner Ulm (Familie Ebner, hälftiger Gesellschafter der NPG) und der Übernahme des Vorsitzes des dortigen Verwaltungsrates wird er der NPG und der Region weiterhin verbunden bleiben.

Hintergrund: Unter dem Dach der Neue Pressegesellschaft erscheint die Südwest Presse, zum Tochterunternehmen Märkisches Medienhaus gehören die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) und die Lausitzer Rundschau (Cottbus). Das Medienhaus beschäftigt an allen Standorten 2100 Mitarbeiter, im Jahr 2018 lag der Umsatz bei 238 Millionen Euro.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.