FAZ: Gütliche Einigung mit Holger Steltzner

28.12.2019
 

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung und ihr früherer Herausgeber für Wirtschaft, Holger Steltzner, haben sich einvernehmlich getrennt. Dies teilte die FAZ mit. Wie die Frankfurter Steltzner würdigen.

Als die FAZ im vergangenen März "Veränderungen im Herausgebergremium" mitteilte, genügten der Zeitung drei Sätze, um das Ausscheiden von Holger Steltzner bekannt zu geben: 

"Holger Steltzner ist aus dem Kreis der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) ausgeschieden. Die Grundlage für eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anderen Herausgebern war nicht mehr gegeben. Steltzner war seit 2002 für den Wirtschafts- und den Sportteil zuständig."

An diesem Samstag, mehr als 9 Monate später, fällt die Mitteilung zur "gütlichen Einigung mit Holger Steltzner" ausführlicher aus und umfasst drei Absätze. Die FAZ würdigt die besonderen Leistungen und Auszeichnungen von Steltzner.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der FAZ, Andreas Barner, dankt "Herrn Steltzner für 27 Jahre Einsatz für die Zeitung". Barner hebt besonders Steltzners Dienst als erfolgreicher Herausgeber hervor und wünschte ihm für die Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

Markus Wiegand, Chefredakteur von kress pro, schrieb in seiner Kolumne "Aus unseren Kreisen" im November (Ausgabe 9/2019):

"Eigentlich, so könnte man denken, sollte das Arbeitsverhältnis zwischen dem langjährigen Wirtschaftsherausgeber Holger Steltzner und der FAZ längst gelöst sein. Offenbar aber sind bisher alle Versuche gescheitert, berichten gut informierte Kreise. Steltzner antwortete auf Anfrage von "kress pro" bis Redaktionsschluss nicht, auch die FAZ mochte keine Stellung nehmen. Im Januar, so lässt sich vernehmen, ist offenbar ein Gütetermin in der Sache angesetzt.

Im Sommer hieß es in FAZ-Kreisen noch, man stehe kurz vor einer Einigung mit Steltzner. Der ehemalige Herausgeber hat vermutlich noch einen Vertrag bis 2022. Das bedeutet, Steltzner dürfte einen Anspruch in siebenstelliger Höhe gegen seinen Arbeitgeber haben."

Zur Person: Holger Steltzner trat im Februar 1993 in die Redaktion der FAZ ein und wurde 1999 Ressortleiter des Finanzmarktteils, den er als eigenständiges Zeitungsbuch konzipierte. Am 1. August 2002 wurde Steltzner als Nachfolger von Jürgen Jeske in das Herausgebergremium der Zeitung berufen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.