Führungskraft Mark Wittland geht vom Berliner Verlag zur Mediengruppe Dr. Haas

13.01.2020
 

Florian Kranefuß, Chef der Mediengruppe Dr. Haas (Mannheimer Morgen), hat einen neuen Verlagsleiter eingestellt. Mark Wittland kommt vom Berliner Verlag. Dafür verlässt Andreas Hohmann das Unternehmen.

Mark Wittland (42) wirkt ab 1. Februar 2020 als Verlagsleiter Privatkunden & Paid Content bei der Mediengruppe Dr. Haas. In dieser Funktion wird er die Vertriebs-, Kundenservice- und Marketingaktivitäten der Zeitungen verantworten sowie die Produktverantwortung für die Paid-Content-Zeitungsportale der Mediengruppe übernehmen. Wittland berichtet direkt an den Sprecher der Geschäftsführung der Mediengruppe Dr. Haas, Florian Kranefuß. 

Nach seinem Mediendesign Studium arbeitete Mark Wittland als Webdesigner bei Bertelsmann / Lycos Europe, wechselte 2008 zur DuMont Mediengruppe nach Köln und übernahm nach einigen Jahren die Leitung des digitalen Produktmanagements. 2017 folgte der Wechsel zum Berliner Verlag, bei dem er zuletzt als Leiter Lesermarkt, Marketing & Business Development tätig war.

Wittland folgt auf Andreas Hohmann, der als Verlagsleiter Privatkunden den Vertriebs-, Kundenservice und Marketingbereich verantwortet und das Unternehmen zum 31. Dezember 2019 verlassen hat. 

Florian Kranefuß dankt Andreas Hohmann für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm alles Gute und viel Erfolg für seinen weiteren beruflichen Weg.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.