Nicole Karepin bekommt mehr Verantwortung bei Publicis

15.01.2020
 

Ex-kress-Führungskraft Nicole Karepin darf sich jetzt Director Communications Publicis Germany nennen und für sämtliche Media- und Kreativagenturen der Publicis-Gruppe in Deutschland sprechen. Dies berichtet der PR Report.

Nicole Karepin arbeitete von 1998 bis 2002 für den damals in Heidelberg ansässigen "Kressreport". Von 2004 an war sie als PR-Managerin in der Pressestelle von T-Online in Darmstadt tätig, bevor sie 2006 Leiterin Kommunikation der Mediaagentur Zenith in Düsseldorf wurde.

Seitdem ist der Verantwortungsbereich von Karepin immer größer geworden. Zuletzt war die 49-Jährige für die Kommunikation der zum Mediazweig von Publicis gehörenden Agenturen Spark Foundry, Starcom, Zenith, Performics und Digitas zuständig. Jetzt sind Saatchi & Saatchi (mit den Untermarken Saatchi & Saatchi pro und Leo Burnett), MSL, Metadesign und Digitas Pixelpark hinzugekommen. In Ihrer neuen Funktion berichtet Karepin an den CEO von Publicis Germany, Frank-Peter Lortz.

Der PR Report erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Das aktuelle Heft gibt es in unserem Shop.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.