IPG Mediabrands macht Petra Gnauert zum neuen CEO

 

Eine erfahrene Media-Topmanagerin hat sich IPG Mediabrands geangelt: Petra Gnauert soll die Agenturgeschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorantreiben.

Wann die neue DACH-Chefin genau anfangen wird, steht offenbar noch nicht ganz fest. Bis zu ihrem Eintritt bei IPG Mediabrands übernimmt weiterhin Thorsten Schulz interimsweise die CEO-Rolle.

Künftig soll der Neuzugang die Bedeutung der Agentur in der Region ausbauen und die Media- und Marketinglösungen von IPG einem Wandel unterziehen. Petra Gnauert bringt dafür genau die richtigen Erfahrungen mit. Sie war bislang für Publicis Media tätig.

Dort war sie zuletzt ebenfalls CEO. Gnauert stand 20 Jahre lang in Diensten von Publicis Media und den zugehörigen Agenturen. Sie war auch schon CEO von ZenithOptmedia. Die Entscheidung, ihr Stammhaus nach zwei Dekaden zu verlassen, fiel ihr nach eigenem Bekunden nicht leicht.

Als eine der "wichtigsten Personalentscheidungen der letzten Zeit" bezeichnet Daryl Lee, Global CEO von IPG Mediabrands, die Verpflichtung von Petra Gnauert. Er bezeichnet sie als "eine mutige und visionäre Führungskraft mit dem Anspruch, unser Geschäft voranzutreiben und neu zu gestalten".

Hintergrund: IPG Mediabrands bringt 10.500 Marketing-Kommunikations-, Medien- und Technologie-Spezialisten in über 130 Ländern zusammen. In Deutschland ist das Netzwerk mit Marken wie Initiative, Reprise und UM aktiv. Das Haus gehört zur Interpublic Group und verwaltet weltweit rund 39 Mrd. US-Dollar im Auftrag seiner Kunden.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.