Joachim Wörner führt die neue Serviceplan-Agentur in Nürnberg

 

Ab sofort ist die Serviceplan-Gruppe unter Führung von CEO Florian Haller auch in der Metropolregion Nürnberg vertreten. Managing Partner dort wird Joachim Wörner. Mit welchen Kunden er durchstartet.

Das Führungstrio der neuen Einheit wird sich aus Wörner sowie den beiden Geschäftsleitungskollegen Axel Wittbrock und Bernhard Tikale zusammensetzen. Sie steuern vor Ort ein Team mit rund 15 Mitarbeitern.

Startkunde von Joachim Wörner ist der IT-Dienstleister Datev, der bislang von dem inzwischen geschlossenen Erlanger Standort der Agentur Publicis Pixelpark betreut wurde. Für Serviceplan Campaign 4 konnte er auch einige ehemalige Mitarbeiter mit einschlägiger Datev-Expertise für das neue Team der Serviceplan-Gruppe in Nürnberg gewinnen.

Außerdem soll Wörner von der Franken-Hauptstadt aus "die Zusammenarbeit mit weiteren in der Metropolregion ansässigen Kunden suchen und intensivieren", schreibt ihm Vincent Schmidlin, Sprecher und Geschäftsführer der Serviceplan Agenturen Holding, ins Pflichtenheft.

Schmidlin bezeichnet Joachim Wörner als "exzellenten Managing Partner", der "sowohl die umfangreiche und spezifische Erfahrung als auch das Knowhow um Standort und Kunden" mitbringt.

Hintergrund: Die Serviceplan-Gruppe hat ihren Hauptsitz im Haus der Kommunikation in München. Hauptgeschäftsführer ist Florian Haller.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.