Zuletzt ARD-Sprecher: Markus Huber ist neuer Pressechef des BR

03.02.2020
 

Er tritt die Nachfolge von Sylvie Stephan an. Markus Huber ist neuer Pressesprecher des Bayerischen Rundfunks und Leiter der BR-Pressestelle.

Die bisherige BR-Presse-Chefin Sylvie Stephan hat am 1. Februar 2020 die Leitung des Programmbereichs Kultur im BR übernommen (kress.de berichtete).

Zur Person: Markus Huber war in der ARD-Vorsitzzeit des Bayerischen Rundfunks (2018 und 2019) ARD-Sprecher, davor bereits seit Anfang 2014 stellvertretender Pressesprecher des BR. Von 2000 bis 2013 arbeitete er als Pressesprecher für die HypoVereinsbank/UniCredit, zuletzt als stellvertretender Leiter der Presseabteilung in München. Nach Ausbildung zum Bankkaufmann, Redaktionsvolontariat und Journalistik-Studium war Markus Huber zunächst Redakteur und Moderator bei tv.münchen. 1996 kam er als Nachrichtensprecher zum BR, wo er später auch als Redakteur in der Nachrichtenredaktion tätig war. Seit 2007 hat er einen Lehrauftrag an der LMU München.

BR-Intendant Ulrich Wilhelm ist der Meinung, dass Markus Huber mit seiner gewinnenden Persönlichkeit, seiner hohen Fachkompetenz und jahrelangen Erfahrung als Kommunikationsprofi, zuletzt als ARD-Sprecher, die besten Voraussetzungen für diese Aufgabe mitbringt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.