ARD-Digitalleiter Marko Northe wird Onlinechef von Cicero

04.02.2020
 

Die Cicero-Chefredakteure und Verleger Alexander Marguier und Christoph Schwennicke haben eine neue Digital-Führungskraft geholt. Marko Northe kommt von der ARD.

Zum 1. Februar hat Marko Northe die Leitung von cicero.de übernommen, der Online-Seite des Monatsmagazins Cicero.

"Wir freuen uns, in Marko Northe einen im Digitaljournalismus erfahrenen Kollegen in unserer Redaktion willkommen zu heißen, der mit seiner Expertise die erfolgreiche Entwicklung unseres Digitalkanals inklusive des gut angenommenen Bezahlangebots von Cicero Plus weiter optimieren wird", so die Cicero-Chefredakteure und Verleger Alexander Marguier und Christoph Schwennicke

Zur Person: Der 37-jährige Northe war seit 2016 im ARD-Hauptstadtstudio als Leiter des Online- und Social-Media-Teams tätig. In Kooperation mit den Kollegen der "Tagesschau" konzipierte er erfolgreiche Social-Formate wie "Frag selbst" und war an der Umstrukturierung des Hauses zu einem crossmedialen Studio beteiligt. Zu seinen Aufgaben gehörten neben der redaktionellen Arbeit für tagesschau.de und den ARD-Haupstadtstudio- Blog unter anderem auch die Entwicklung der "Media Lounge" im ARD-Hauptstadtstudio, die 2020 eröffnet werden soll. Vor seiner Zeit bei der ARD war Northe über viele Jahre in verschiedenen Funktionen in der Redaktion und Produktentwicklung von "Die Welt" tätig.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.