Ilka Steinhausen ist neue Programmchefin von NDR 90,3

 

Eine Programmchefin hat sich der Hamburger Stadtsender NDR 90,3 geangelt: Ilka Steinhausen übernimmt den Posten als Hörfunk-Chefin, weil der Posten zuvor wegen eines prominenten Wechsels frei wurde.

Die 51-Jährige löst Hendrik Lünenborg ab. Der 47-Jährige ist nun Leiter der Intendanz beim NDR. Die neue Radiochefin wird zeitgleich auch Stellvertreterin der Landesfunkhausdirektorin Sabine Rossbach.

Als "Radioprofi" bezeichnet Rossbach die Aufsteigerin. Ilka Steinhausen sei wegen ihrer langjährigen journalistischen Erfahrung "ein Gewinn für NDR 90,3".

Die gebürtige Schleswig-Holsteinerin Steinhausen studierte einst Biologie und Sport in Köln. Nach einem Volontariat beim NDR wurde sie Redakteurin bei NDR 2 sowie später Reporterin beim Politikmagazin "Panorama" und Mitglied im Reporter-Pool von NDR info. 2008 wechselte sie für den NDR als Hörfunkkorrespondentin ins ARD-Hauptstadtstudio nach Berlin. Danach war sie bei NDR 2 Chefin vom Dienst aktuell und dort auch stellvertretende Programmleiterin.

Hintergrund: NDR 90,3 ist das Landesprogramm des NDR für Hamburg. Neuer NDR-Intendant ist seit 13. Januar Joachim Knuth, der das Amt von Lutz Marmor übernommen hatte. Knuth war zuvor selbst NDR Programmdirektor Hörfunk. Er kündigte zuletzt für die Vier-Länder-Anstalt für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern einen harten Sparkurs an - mit Einsparungen von jährlich rund 60 Millionen Euro.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.