xxx Aufrufe

Tödlich wie eine Waffe

Nein, diese Schildkröte ist keine Zielscheibe. Ebenso wenig wie die Fische, Seevögel, Delfine und andere Meeresbewohner. Und trotzdem werden immer mehr von ihnen tödlich getroffen - von Plastikmüll. Greenpeace lässt auf der Meeresschutz-Kampagne von der Agentur Possible Moscow deutlich werden, wie hilflos die Tiere ausgeliefert sind und wie schutzlos sie das erste Ziel des tödlichen Stoffs namens Plastik sind. Erschreckender Anlass: 90 Prozent des weltweit produzierten Materials ist nicht recycelbar, 80 bis 85 Prozent davon landet in den Meeren.

14.02.2020
Sponsor:
Greenpeace
Agentur:
Possible Moscow, Moskau
Wann und wo:
14.02.2020, Ads ot the World
Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.