Andreas Schmitt und Stephan Winter steigen in die PHD-Geschäftsführung auf

 

Verdiente Mitarbeiter in die Geschäftsleitung befördert: Andreas Schmitt und Stephan Winter dürfen ab sofort bei der Mediaagentur PHD jeweils den Titel Deputy Managing Director führen. Was sie für den Karriereschub auszeichnet.

Stephan Winter wird sich auf seinem neuen Posten hauptsächlich mit der strategischen Entwicklung des Hauses befassen. Dabei soll es ihm vor allem um die Verzahnung von datenbasierten Erkenntnissen mit Disziplinen aus Business Development, Storytelling und Marketing gehen. Der 38-Jährige hatte sich bei PHD zuletzt als Managing Partner und Client Lead für den Kunden Seat verdient gemacht. So war er bei der Seat-Marke Cupra maßgeblich für die mehrfach ausgezeichnete Mediakampagne zuständig.

Andreas Schmitt wird auf Mit-Geschäftsführerebene künftig seinen Fokus auf die Leitung der Mediaplanung und des Mediaeinkaufs richten. Dabei wird er standortübergreifend auch weiterhin die Steuerung von Mediabudgets und der vertraglichen Vereinbarungen mit den PHD-Kunden leiten. Der 52-Jährige soll vor allem die abteilungsinternen Prozesse zwischen den Bereichen Mediaplanung, Kundenberartung sowie Investment & Accountability verbessern.

Als zwei Kollegen, "die in den letzten Jahren die sehr positive Entwicklung von PHD maßgeblich mitgestaltet haben", bezeichnet Holger Thalheimer, CEO von PHD Germany, die neuen Geschäftsführer. Sie gehören für ihn nun folgerichtig dem Top-Management der Agentur an.

Hintergrund: PHD gilt als einer der am schnellsten wachsenden und meist ausgezeichneten Media- und Kommunikationsagenturen mit über 6000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten weltweit. In Deutschland betreut PHD Germany von den Standorten Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg aus das nationale und internationale Mediageschäft von Kunden wie Aldi, Audi, Bayer, Canon, Expedia, Porsche, SAP, Seat, Skoda und Volkswagen. PHD gehört zur Omnicom Media Group.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.