Job des Tages: Die Badischen Neuesten Nachrichten suchen einen Blattmacher (m/w/d) in Karlsruhe-Neureut

20.02.2020
 
 

Die Badischen Neuesten Nachrichten, das große, traditionsreiche Verlagshaus in Baden-Württemberg, möchten sich weiter verstärken. Deshalb wird zeitnah am Standort Karlsruhe-Neureut ein Blattmacher (m/w/d) gesucht.

Auf der Stelle am modernen Newsdesk wird man in Abstimmung mit den Autoren die Berichterstattung für die Lokalseiten steuern und die Textqualität sowie den optischen Auftritt der Zeitung verantworten. Mit dem hauseigenen Planungstool kontrolliert man dabei die Themenlage und arbeitet aktuelle Inhalte auf.

Ebenfalls zum Aufgabengebiet gehört die Vorproduktion nicht-tagesaktueller Inhalte. Außerdem wird man in Kooperation mit den Online-Kollegen die crossmediale Aussteuerung der Inhalte im Blick behalten. Soweit es der Dienstplan zulässt, wird man dann auch als Autor eigene Akzente setzen

Ideale Job-Kandidaten bringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, ein Volontariat sowie erste Erfahrungen an einem Newsdesk mit. Unerlässlich ist das ausgeprägte nachrichtliche Gespür. Dabei sollte man auf vielen Themenfeldern fit sein. Mit Redaktionssystemen sowie mit Layoutprogrammen muss man sich gut auskennen.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.