Martina Kix steigt zur Zeit-Campus-Chefredakteurin auf

 

Mit einer schönen Beförderung zur Zeit-Campus-Chefredakteurin hat das neue Jahr für Martina Kix begonnen. Die Umstellung dürfte sich für sie allerdings in Grenzen halten: Sie leitet das Studentenmagazin aus dem Zeit Verlag bereits seit Februar vergangenen Jahres kommissarisch.

Kix nimmt den Platz von Oskar Piegsa ein. Der 35-Jährige wechselt auf eigenen Wunsch zum 1. März als Redakteur ins Hamburg-Ressort der Zeit. Piegsa leitete die Zeit-Campus-Redaktion seit Februar 2017.

Bereits 2016 kam Martina Kix als Redakteurin zu Zeit Campus, seit 2017 war sie stellvertretende Chefredakteurin. Darüber hinaus schreibt sie als Autorin Reportagen und Features für Zeit und Zeit Online - vor allem zu Themen rund um die Digitalisierung und die neue Arbeitswelt. Außerdem verantwortet sie das Zeit Spezial "Arbeit, Liebe, Geld". Vor ihrer Zeit bei der Hamburger Tageszeitung arbeitete sie als Neon-Redakteurin und für das Vice-Magazin. Kix absolvierte einst die Deutsche Journalistenschule in München und studierte berufsbegleitend an der Hamburg Media School im Master-Studiengang Digital Journalism. Unlängst ließ sie im "kressköpfe"-Interview hinter die Kulissen blicken.

Als "großartige Journalistin, die ihre Kreativität und ihr Führungstalent als kommissarische Chefredakteurin bereits unter Beweis gestellt hat", bezeichnet sie Manuel J. Hartung, Herausgeber von Zeit Campus.

Hintergrund: Oskar Piegsa hat Amerikanistik, Medienkultur und Politik in Hamburg und Washington DC studiert. Er volontierte bei der Zeitschrift Kulturaustausch. 2012 kam er als Redakteur zu Zeit Campus. Unter seiner Ägide als Chefredakteur wurden dort neue Projekte ins Leben gerufen - wie das Zeit Campus Festival und der Zeit Campus Ratgeber Promotion.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.