Bei Disney geht's rund: Neuer Chef und ProSieben hilft beim Start von Disney+

27.02.2020
 

Der Streamingdienst Disney+ startet am 24. März in Deutschland. Für noch mehr Aufmerksamkeit soll dabei im Vorfeld eine mächtige Free-TV-Zusammenarbeit mit ProSieben sorgen. Disney+ ist das letzte Großprojekt des Disney-Chefs Bob Iger.

Zwei Tage vor dem Deutschland-Start von Disney+ läuft einer der entscheidenden Inhalte des Streamingdienstes als Kostprobe im Free-TV. ProSieben zeigt am 22. März um 20.15 Uhr die erste Folge der Science-Fiction-Serie "The Mandalorian". Sie handelt von den Abenteuern des Kopfgeldjägers Din Djarin und ist die erste Realserie aus dem Star-Wars-Universum. Im Anschluss hat ProSieben ab 20.50 Uhr dann die Free-TV-Premiere des Spielfilms "Star Wars: Die letzten Jedi" im Programm.

"ProSieben ist die erste Adresse im deutschen Free-TV für alle Fans von Obi Wan und Yoda. Die Zusammenarbeit von ProSieben und der Walt Disney Company hat schon beim Disney Day und dem Marvel Day die gemeinsame Kraft unserer Marken beim Zuschauer gezeigt", sagt ProSieben-Chef Daniel Rosemann.

Disney-Manager Roger Crotti betont, ProSieben sei ein angjähriger und bewährter Partner von Star Wars im deutschen Free-TV: "Wir freuen uns sehr, dass diese exklusive Premiere des Disney+ Originals 'The Mandalorian' zwei Tage vor dem offiziellen Start auch dort zu sehen ist."

Wie diese Woche bekannt wurde, ist Disney+ das letzte Großprojekt von Bob Iger. Der Chef des US-Unterhaltungsriesen ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Nach dem Start des Streamingservices Disney+ glaube er, dass nun der optimale Zeitpunkt sei, um an einen neuen Vorstandschef zu übergeben, erklärte Iger.

Iger hatte den Spitzenposten mehr als 15 Jahre inne gehabt und Disney in dieser Zeit mit den Übernahmen von Studios wie Pixar, Marvel und Lucasfilm sowie großer Teile des Rivalen 21st Century Fox stark geprägt und verändert. Nachfolger von Iger ist Bob Chapek, der zuletzt die Vergnügungsparks von Disney steuerte.

Hintergrund: Der Streamingservice Disney+ ist in den USA am 12. November gestartet. Seitdem haben sich über 28 Mio Kunden für das Angebot entschieden. Dafür brauchte der Marktführer Netflix Jahre. Dass Disney+ so einen Turborstart hinlegte, liegt an Produktionen wie der "Star Wars"-Serie "The Mandalorian", aber auch daran, dass der Streamingdienst das Angebot von Netflix preislich bislang erheblich unterbietet. In Deutschland soll Disney+ monatlich 6,99 Euro kosten oder 69,99 Euro im Jahr.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.