Björn Bremer wird deutscher Ogilvy-Chef - Chai Sinthuaree geht

 

Führungswechsel bei Ogilvy Germany: Nach zehn Jahren bei der Agentur verabschiedet sich Chai Sinthuaree. Der bisherige Chief Creative Officer Björn Bremer steigt zum Acting CEO auf.

Sinthuaree wird das Network, wie es heißt, auf eigenen Wunsch verlassen. Er will nun "ein neues Kapitel starten", dafür gäbe es, wie er andeutet, "aktuell mehrere Optionen". Zuvor will er sich allerdings eine "kleine Auszeit mit meiner jungen Familie" gönnen, sagt Chai Sinthuaree.

Björn Bremer wird mit sofortiger Wirkung die Führung aller Einheiten von Ogilvy in Deutschland übernehmen. Das Haus kennt er bestens. Der bisherige CCO hatte seine Laufbahn einst als Berater bei Grey in London und in New York angetreten. Weitere Stationen führten ihn zu Wieden + Kennedy in Amsterdam, zu DDB Berlin und M&C Saatchi Berlin. Bei letzterer Agentur wurde er erstmalig Geschäftsführer.

"Einerseits ist der der kreative Motor der Agentur. Andererseits schätzen Kunden sein tiefes Business-Verständnis und seine Leistung als Berater", streicht Stephan Vogel, Creative Chairman von Ogilvy Deutschland, die Qualitäten von Björn Bremer heraus. Zuletzt wirkte Bremer offenbar aktiv am Pitch-Gewinn für Milka weltweit mit.

"Wir danken Chai für seine hervorragende Arbeit, im Besonderen dafür, dass er Ogilvy in Deutschland durch die Transformation geführt hat", sagt Paul O'Donnell, CEO Ogilvy EMEA.

Hintergrund: Chai Sinthuaree startete im Jahr 2010 als Kundenberater bei Ogilvy One. Er kam damals als Digitalexperte von Telefónica O2 Germany sowie von Saatchi & Saatchi Interactive. Nach fünf Jahren wurde er Geschäftsführer, 2016 dann CEO von OgilvyOne. Ein Jahr später ernannte man ihn zum CEO der gesamten deutschen Gruppe. Ogilvy ist in Deutschland mit Büros in Frankfurt, Berlin und Düsseldorf vertreten. Wichtige Kunden sind Aldi, Coca-Cola, die Deutsche Bahn und Huawei. Ogilvy Germany gehört zur Agenturgruppe Ogilvy & Mather, die mit knapp 500 Agenturen in 171 Städten und 125 Ländern weltweit vertreten ist.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.