taz holt Aline Lüllmann als Geschäftsführerin - Spezialistin für digitale Transformation

02.03.2020
 

Aline Lüllmann wird Geschäftsführerin der taz. Sie steuert das Haus gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Andreas Bull und Andreas Marggraf. Was sich der Vorstand von Lüllmann erwartet.

Die 35jährige IT-Managerin und Kommunikationsfachfrau Alina Lüllmann wird zum kommenden Juni Geschäftsfüherin der taz .

"Wir sind überzeugt davon, eine hervorragende neue Geschäftsführerin gefunden zu haben", erklärte das Vorstandsmitglied der taz-Genossenschaft, Pascal Beucker. Die taz befinde sich mitten in der digitalen Transformation. "Mit Aline Lüllmann haben wir eine Spezialistin, die hierfür das nötige Rüstzeug mitbringt", so Beucker weiter.

Zur Person: Aline Lüllmann studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Von 2011 an arbeitete sie als Community- und Sitemanagerin bereits für die taz. Sie wirkte maßgeblich an der Gründung der Abteilung für digitale Transformation mit und übernahm 2016 mit ihrer Kollegin Nicola Schwarzmaier die Leitung der Abteilung. Anfang 2019 wechselte Lüllmann als Programm-Managerin zum Cornelsen-Verlag. Nun kehrt sie in die taz zurück.

Nach Ansicht des Vorstands hat es sich bewährt, dass ein dreiköpfiges Team die taz führt
, um den gegenwärtigen Veränderungsprozess der taz gut gestalten zu können. "Auch nach dem altersbedingten Ausscheiden unseres langjährigen Geschäftsführers Kalle Ruch Ende vergangenen Jahres wollen wir deshalb dabei bleiben", sagt Pascal Beucker.

Lüllmann selbst betont: "Gemeinsam können wir zeigen, dass der Journalismus der taz perspektivisch auch unabhängig vom Papier bestehen kann." Denn es sei vor allem "wichtig und notwendig, dass die taz weiter als kritische und mutige Stimme erhalten bleibt".

Hintergrund: Der Vorstand der taz-Genossenschaft ist nach der Satzung der taz für die Berufung der Geschäftsführung zuständig. Dem fünfköpfigen Gremium gehören neben den beiden Geschäftsführern Andreas Bull und Andreas Marggraf der Inlandsredakteur Pascal Beucker, die Fotoredakteurin Isabel Lott und Anja Mierel aus der Werbeabteilung als von den Mitarbeitenden gewählte Mitglieder an.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.