RND-Chef Fenske streift Ostendorp die Kapitänsbinde im Sport über - auch Harfst und Creuzer mit Führungsjobs

02.03.2020
 

Chefredakteur Marco Fenske stellt das Ressort Sport im RedaktionsNetzwerk Deutschland von Madsack neu auf: Heiko Ostendorp übernimmt die Leitung. Auch Sebastian Harfst und Philipp Creuzer bekommen Verantwortung. Was mit dem bisherigen Sportchef, Manuel Becker, passiert.

"Heiko Ostendorp ist ein exzellent vernetzter und renommierter Sportjournalist mit einem starken Gespür für Themen", sagt Marco Fenske, Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). "Es ist nur konsequent, ihm die operative Gesamtverantwortung für das Thema Sport zu übertragen."

Zur Person: Heiko Ostendorp ist bereits seit 2017 Fußballchef im RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Zuvor war er unter anderem für die Rheinische Post, die Sport Bild, den Schweizer Blick und die Welt tätig. Seit Oktober 2019 ist Ostendorp im RND-Podcast "Eine Halbzeit mit..." mit Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss zu hören.

Stellvertretender Ressortleiter Sport im RND wird Sebastian Harfst, Philipp Creuzer wird als neuer Head of Product des Madsack-Portals Sportbuzzer.de Ostendorps verlags- und produktseitiges Pendant. "Der Sport im RND ist ausgezeichnet für die Zukunft aufgestellt. Das macht es für mich sehr leicht, mich operativ aus diesem Thema zurückzuziehen", sagt Fenske.  

Der bisherige RND-Sportchef Manuel Becker steigt weiter auf: Als "Leiter Redaktions- und Partnermanagement" berichtet er in der neu geschaffenen Position direkt an Fenske.

Hintergrund: Mehr als 60 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als zwei Mio Exemplaren beziehen überregionale Inhalte vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), darunter sowohl Madsack-Titel (u.a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine, Märkische Allgemeine) als auch weitere Partner (z.B. Express, Hildesheimer Allgemeine, Neue Westfälische).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.