Massiv unter Druck: ProSieben macht NDR Vorwürfe wegen Joko-und-Klaas-Recherche

04.03.2020
 

"Fake bei Joko und Klaas - Schauspieler in Einspielfilmen eingesetzt", teilte der NDR Anfang der Woche mit. Die Schummeleien hätten Recherchen des Formats "STRG_F" ergeben, das die Redaktion von "Panorama" im Rahmen von funk für YouTube produziert. Der Joko-und-Klaas-Sender ProSieben distanziert sich von den "Methoden" des NDR.

Die Redaktion des Polit-Magazins "Panorama" habe für das NDR-Format "STRG_F" intensiv zu ProSieben-Unterhaltungsprogrammen recherchiert. Das Magazin decke auf, dass in Einspielfilmen mitunter Laiendarsteller eingesetzt werden. Das sei kein Geheimnis, heißt es in einer Stellungnahme von ProSieben.

Zum konkreten Vorwurf, dass die Reihe "Late Night Berlin" bei Einspielfilmen mit Schauspielern gearbeitet habe, stellt ProSieben fest: "Für Einspielfilme werden neben spontanen Passanten ab und an ganz offen und öffentlich Teilnehmer gesucht, um sicherzustellen, dass ausreichend Protagonisten zur Verfügung stehen, die bereit sind, sich filmen zu lassen. Sie wissen nicht, was redaktionell für sie vorbereitet wird."

Das NDR-Magazin "STRG_F" wirft ProSieben u.a. auch vor, der "Duell um die Welt"-Einspielfilm "Schweiz: Edin Hasanovic - Triple Prank im Heißluftballon" sei ein Fake. Dazu heißt es bei ProSieben: "Wir arbeiten bei allen Filmen mit den höchsten Sicherheitsstandards, um das Leben unserer Protagonisten nicht zu gefährden. Dies ändert nichts an der subjektiven Wahrnehmung und Bereitschaft unserer Protagonisten: Wo einst Joko einen sehr besonderen Bungee-Jump aus Angst ablehnte, ließ sich Charlotte Roche später Haken in ihren Rücken rammen. Und sprang."

ProSieben-Sprecher Christoph Körfer wird noch deutlicher und erhebt ernste Vorwürfe gegen den NDR: "Das Magazin 'STRG_F' hat augenscheinlich intensiv zu ProSieben-Unterhaltungsformaten recherchiert. Das ist ehrenwert. Die Methoden aber nicht. Warum? Es wurden massiv Beteiligte und Unbeteiligte unter Druck gesetzt. Es wurde wohl mit der Frage 'Kennst du jemanden, der Florida hasst?' gearbeitet. Von solchen Recherche-Methoden möchten wir uns distanzieren."

Hintergrund: Die gesamte NDR-Recherche mit weiteren Fällen ist ab Dienstag, 3. März, um 17.00 Uhr im Kanal STRG_F auf YouTube zu sehen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.