Wort & Bild-Geschäftsführer Alexander von Reibnitz geht - Frances Evans übernimmt

04.03.2020
 

Andreas Arntzen, Chef des Wort & Bild Verlags, bezeichnet ihn als Freund. Alexander von Reibnitz, lange Jahre beim VDZ, scheidet Ende des Monats aus dem Verlag aus, in dem u.a. die Apotheken Umschau erscheint. Frances Evans bekommt mehr Verantwortung.

Als Geschäftsführer der Wort & Bild-Tochter "Isartal Health Media" war Alexander von Reibnitz zuständig für Content-Marketing sowie für den Aus- und Aufbau von Gesundheitsprojekten. Seinen Tätigkeitsbereich übernimmt Frances Evans, seit Dezember Leiterin Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung des Wort & Bild Verlags (kress.de berichtete). Zuvor wirkte Evans als Vorstand und Geschäftsführerin bei der Media Group Medweth.

"Alexander von Reibnitz war eine große Bereicherung für unser Unternehmen. Durch sein Engagement konnten bereits wichtige Projekte angestoßen werden. Ich danke Alexander aufrichtig für die gemeinsame Zeit und die bereits erfolgte extrem professionelle Übergabe an Frances Evans", so Andreas Arntzen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wort & Bild Verlags.

Von Reibnitz kam 2019 zum Wort & Bild-Haus. Zuvor war er 12 Jahre lang Geschäftsführer des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger. Er beschäftigte sich dort vor allem mit digitalen Geschäftsmodellen von Verlagen. Zu seinem Ausscheiden bei Wort & Bild sagt er: "Die Arbeit in Baierbrunn hat mir großen Spaß gemacht. Unter meiner Führung entstand ein Unternehmensbereich, der innerhalb kurzer Zeit zahlreiche innovative Projekte auf den Weg gebracht hat."

"Aufgrund des guten Einvernehmens" wird der Wort & Bild-Verlag Alexander von Reibnitz noch einige Projekte als Berater weiterbetreuen lassen. Er verbleibt auch im Vorstand der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!.

Hintergrund: Die "Isartal Health Media" wurde 2019 gegründet und baut auf der über 60-jährigen Gesundheitskompetenz des Wort & Bild Verlags auf. Die Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Content-Marketing für Unternehmen, Produkte & Services für Endverbraucher und Internationalisierung.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.