Andrea Schroeder steigt zum Managing Partner von Crossmedia auf

 

Seit acht Jahren steht Andrea Schroeder schon in Crossmedia-Diensten. Nun wird sie zum Managing Partner befördert. Die Düsseldorfer Mediaagentur baut so die Führungsspitze aus und gibt der verdienten Mitarbeiterin auch Prokura.

Bislang verantwortete sie als Uni Director ein 18-köpfiges Team, das Kunden wie Lidl, Etihad und die Bundeswehr betreut. Schroeder hat sich durch gute Kampagnenergebnisse mit einem gelungenen Zusammenspiel von Kreation und Media sowie durch einige Auszeichnungen für die Aufwertung empfohlen.

"Über die letzten Jahre hat Andrea bewiesen, dass sie über außerordentliche Führungsqualitäten verfügt. Ihrem Team gibt sie Entwicklungschancen, Inspiration, Halt und Heimat. Sie inspiriert und motiviert Kunden zu Höchstleistungen", sagt Markus Biermann, Gründer und Geschäftsführer. Andrea Schroeder wird auch künftig für integrierte Planung und Beratung, langfristige Weiterentwicklung der Marken ihrer Kunden und nicht zuletzt für die Transformation des Mediahandwerks in die datengestützte Mediarealität stehen, heißt es bei Crossmedia.
 
Die gelernte Kommunikationswirtin kann auf rund 20 Jahre Erfahrungen im Media-Business zurückblicken. Zur ihren bisherigen Stationen zählen Mediaagenturen wie Mediaedge:cia (heute Wavemaker) sowie die Kreativagentur von Mannstein. Vor ihrem Einstieg bei Crossmedia war langjährig Group Head Communication Consulting der Düsseldorfer Carat.

Hintergrund: Die unabhängige Mediaagentur Crossmedia mit Hauptquartier in Düsseldorf wurde 1997 als Alternative zu den globalen Media-Networks gegründet. Sie betreibt mit insgesamt über 550 Mitarbeitern acht Büros in Deutschland, den USA sowie in Großbritannien vertreten. Auf der Kundenliste stehen unter anderem die Aktion Mensch, BMW, die Bundeswehr, Der Spiegel, Etihad und Lidl.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.