Giuseppe Rondinella: Von Horizont zu Hypr

23.03.2020
 

Die Berliner PR-Agentur Hypr will ihre Storytelling-Kompetenz von Anfang April an durch Unterstützung von Giuseppe Rondinella stärken. Der PR Report berichtet.

Rondinella hat an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Publizistik und Soziologie studiert und unter anderem für die "Frankfurter Rundschau", den SWR und die Verlagsgruppe Rhein Main gearbeitet. Zuletzt war er seit 2015 als Redakteur der Fachzeitung "Horizont" mit Fokus auf Start-ups und Technologie-Themen tätig.


Der 29-jährige Rondinella soll die 2017 von Sachar Klein gegründete Agentur Hypr strukturell und organisatorisch auf weiteres Wachstum vorbereiten.

Erst im Dezember vergangenen Jahres hatte Klein den ehemaligen Google- und Tesla-Kommunikator Stefan Keuchel verpflichtet. Auch der 2019 vom PR Report als "Young Professional des Jahres" ausgezeichnete Max van Poele gehört zum Team von Hypr.

Tipp: Der PR Report erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Daniel Neuen. Zum aktuellen Heft geht es hier entlang.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.