Leserbindung entscheidet: Edition F startet Paid-Content-Modell

31.03.2020
 

Das Online-Magazin Edition F startet das neue Paid-Content-Modell "Edition F Plus". Monatlich wird es ein "persönliches Themendossier mit großer Formatvielfalt" geben. Edition-F-Gründerin Nora-Vanessa Wohlert zur Strategie.

"'Edition F Plus' ist unser Weg, unseren Journalismus und Edition F weiterhin möglich zu machen, zu stärken und in die Zukunft zu führen. Wir sind fest überzeugt, dass zahlende Nutzer*innen langfristig Teil unserer Zukunft sein müssen, um zu bestehen. Noch ist das eine Wette, aber wir sind sicher, dass nur die Medien bestehen können, die sich vom Kampf um Klicks lösen und auf Leser*innenbindung setzen", so die Strategie von Edition-F-Gründerin Nora-Vanessa Wohlert.

Mit Edition F Plus ergänzt das Medienunternehmen die kostenlosen Magazin-Inhalte rund um Feminismus, Arbeit, Familie und Selbstliebe. Jeden Monat wollen sich die Gründerinnen Wohlert und Susann Hoffmann  sowie das Redaktions-Team mit einem neuen, großen Thema aus der Welt der Arbeit und des Lebens auseinandersetzen. So werde beispielsweise dem inneren und äußeren Druck, dem Selbst- und Fremdbild, der Konfliktbewältigung oder dem Schlussmachen mit toxischen Gedanken, Menschen und Lebenssituationen auf die Spur gegangen.

Vier feste Formate und zusätzlicher redaktioneller Content gehören zu dem Paid-Content-Angebot: Im Gründerinnen-Podcast "Achterbahn" sprechen Hoffmann und Wohlert persönlich über das Monatsthema. Der Interview-Podcast "Aha" mit Expert*innen soll genügend Aha-Momente liefern. Auch Übungen oder Worksheets sollen die Abonnent*innen ins Machen bringen und die Wunderliste "Oh wow" bietet zudem Bücher, Artikel, Persönlichkeiten, Social Media Accounts, Serien, Filme, um den Horizont zum Thema zu erweitern.

"Wir haben viel aus der Konferenz Female Future Academy gelernt - und verstanden, was zukünftig tragen kann: In zwei Jahren konnten wir über 12.000 Mitglieder überzeugen - wir wissen, dass wir starke Inhalte für diese Zielgruppe kreieren können und haben mit Edition F Plus ein Konzept und Format geschaffen, dass unkompliziert, persönlich und vor allem entlang der Bedürfnisse unserer Community entsteht", so Nora-Vanessa Wohlert.

Hintergrund: Um das Plus-Angebot nutzen zu können, bietet Edition F zusammen mit dem technischen Partner Steady verschiedene Pakete an: Für 6 Euro im Monat gibt es im "Freund*innen-Paket" Zugang zu den Plus-Inhalten, für 15 Euro monatlich gibt es als "Familien-Paket" zusätzlich zwei Gastzugänge. Und wer das Magazin auch darüber hinaus unterstützen möchte, kann sich mit dem "Superheld*innen-Paket" nicht nur die Edition F Plus-Inhalte, sondern auch "ewige Dankbarkeit" sichern. Alle Membership-Modelle gibt es auch als vergünstigtes Jahresabo.

Edition F wurde 2014 von Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert gegründet. Das Berliner Medienunternehmen will ein digitales Zuhause für Frauen und ihre Freund*innen sein. Zum Angebot gehören Events wie der 25 Frauen Award oder die Konferenz Female Future Force Day. Mit Edition F studio verfügt man zudem über ein eigenes Kreativ- und Vermarktungsteam.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.