Wie Corona die Arbeit von RTL-Chef Bernd Reichart beeinflusst

01.04.2020
 

Seit gut einem Jahr steht Bernd Reichart an der Spitze der Mediengruppe RTL Deutschland. Wie Corona seine Arbeit und seinen Führungsstil verändert.

Als die Mediengruppe RTL Deutschland beschloss, wegen des Coronavirus auch beim Sender Homeoffice einzuführen, schuf Bernd Reichart ein neues Format, um den Kontakt zu halten. "WIRum4" heißt es, ein tägliches Video an die Mitarbeiter. Dies berichtet Carsten Germis in der FAZ.

Zum ersten Video sei RTL-Chef Bernd Reichart selbst aus seiner Wohnung in der nahen Kölner Innenstadt gekommen und habe es auf der Terrasse vor seinem Büro gedreht. Wenn der Austausch in der Cafeteria oder der Kantine wegen Corona schon ausfalle, dann solle das tägliche Video Antworten auf wichtige Fragen geben, so Reichart in der FAZ. "Wir um vier" klinge ein bisschen wie "Bier nach vier", sagt er und verspricht, dass es das auch irgendwann wieder gebe. "Bleibt gesund und bis bald." Es seien viele, die in dem Video über ihre Arbeit in den Zeiten von Corona den Austausch am Leben hielten. In dieser Woche zum Beispiel habe auch die Putzfrau, die beim Nachrichtensender ntv dem Virus zu Leibe rückt, berichtet.

Wie bei vielen anderen Medienunternehmen auch, arbeiten bei RTL viele Mitarbeiter bis zum 20. April erst einmal von zu Hause aus. RTL hat rund 4000 Mitarbeiter in Deutschland, gut 2.500 machen Homeoffice. Wer für den Sende- und Produktionsbetrieb gebraucht wird, kommt weiter nach Köln-Deutz oder in die Außenstudios. Auch Reichart ist immer mal wieder in der Zentrale, arbeitet aber auch oft von zu Hause aus. Auch das gehöre zu seiner Vorbildfunktion, heißt es in der FAZ.

 "Ich kann und will nicht der Einzige sein, der die Ampel auf Grün schaltet." Dieser Satz beschreibe gut, wie Bernd Reichart seine Rolle sehe. Reichart sei im Sender der Chef, daran lasse er trotz seines kooperativen Führungsstils keinen Zweifel. Aber er sei auch einer, der stärker als andere Führungskräfte aufs Team setze. 

Reichart hat sich schnell ein neues Führungsteam zusammengestellt. An Stehpults arbeiten die Führungskräfte in Reicharts Büro oft gemeinsam. "Führung im engen Austausch mit Vertrauten. Die Zusammenarbeit funktioniere phantastisch", sagt Reichart gegenüber der FAZ.

Sein Führungsstil komme bei den Mitarbeitern in den Redaktionen gut an, weiß die FAZ. Reichart unterschreibe Mails immer mit "euer Bernd". Viele, vor allem der Jüngeren, fänden das cool und würden über ihn deswegen gern als "unser Bernd" ansprechen.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.