Das Virus und wir: PR-Profis in Zeiten der Pandemie

03.04.2020
 

Wie PR-Profis in Corona-Zeiten kämpfen, was sie erleben, was ihnen Hoffnung macht. Außerdem im Corona-Schwerpunkt im PR Report: Zehn Tipps gegen die Krise, Ratschläge für digitale Pressekonferenzen und Meetings. Und: Soll man jetzt den Job wechseln?

In der neuen Ausgabe widmen wir uns in einem Schwerpunkt der Corona-Krise. Das gedruckte Magazin wird in der kommenden Woche zugestellt, bereits jetzt ist aber das E-Paper verfügbar - für Abonnenten natürlich kostenlos. Lesen Sie darin:   

Das Virus und wir: PR-Profis in Zeiten der Pandemie - wie sie kämpfen, was sie erleben, was ihnen Hoffnung macht.

Alles außer Schnittchen: Schon lange vor Corona veranstaltete Continental seine Jahres-PK rein digital. Was andere von dem Unternehmen lernen können.

Zehn Tipps gegen die Corona-Krise: Wie Agenturchefs durch den Ausnahmezustand steuern.

Soll ich jetzt den Job wechseln? Corona und der Arbeitsmarkt: Was Personalberater empfehlen.

Gegen die Angst: Bei Webasto gab es den ersten Corona-Fall in Deutschland. Wie Nadine Schian, PR-Chefin des Autozulieferers, diese Situation meisterte.

Ungeplanter Stresstest: Anfang des Jahres eröffnete Merck seinen Newsroom. Dann kam Corona und die Kommunikation ging ins Homeoffice. Stellt sich die Frage: Braucht es überhaupt eine solche Schaltzentrale, wenn alle gut von zu Hause aus arbeiten?

Acht Tipps für digitale Meetings: Spätestens die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig mobiles Arbeiten ist. Mit diesen Ratschlägen sollte der Austausch mit Kollegen und Kunden optimal klappen.

Danke: Der Ausnahmezustand als Augenöffner, die Pandemie als Besinnungstherapie - und eine Anregung für die Besten der Branche.

"Auch nach Corona gibt es enorme Herausforderungen": Jens Rehländer von der Volkswagen-Stiftung über die Defizite der Wissenschaftskommunikation, die Krise des Journalismus und den Corona-Erklärer Christian Drosten.

Slow Food statt Fast Food? Kommunikation in der Corona-Krise.

Außerdem im neuen PR Report:    

Infografiken in der PR: Wie Sie sie am besten einsetzen, worauf es bei der Gestaltung ankommt und welche Fehler Sie vermeiden sollten.

Welche Agenturen den Nachwuchs begeistern: Ein Ranking zeigt, wie Studierende PR-Firmen als Arbeitgeber bewerten. Und: Worauf sie beim Berufseinstieg achten und was sie verdienen wollen.   

Vier Top-Cases: Preisgekrönte Projekte - präsentiert von ihren Macherinnen und Machern.   

Das kostenlose Extra für unsere Abonnenten   


16 Seiten PR-Werkstatt
Toolbox für PR-Manager II: Neun weitere Werkzeuge, mit denen Sie erfolgreicher arbeiten und führen können.

8 Seiten DPRG Journal
Neues aus dem Berufsverband

Hintergrund: Der PR Report erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Daniel Neuen.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.