Diese 10 Köpfe sind jetzt gefragt: Kaiser, Piel, Exner, Seifert, Wohlert, Bouhs, Jäkel, Koch, Pietsch, Nieslony

09.04.2020
 

Wir konnten wieder Profile aus der kress-Personendatenbank Köpfe mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese 10 Seiten sind derzeit besonders populär.

kress.de hat in der vergangenen Woche seine regelmäßige Hitliste der Köpfe-Profile veröffentlicht. Darin kamen ausschließlich männliche Führungskräfte in Medien vor. Dies veranlasste Edition-F-Chefredakteurin Mareice Kaiser, einen bemerkenswerten Kommentar zu schreiben, den wir als Gastbeitrag veröffentlicht haben. Zum Beitrag.

"Das Corona-Virus hat die Medienwelt in eine Situation zwischen Aufblühen und Krise gebracht. Was gerade passiert, fühlt sich paradox an. Einerseits gibt es eine Wertschätzung und ein Interesse des Publikums wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Andererseits brechen Werbemärkte in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit weg, Kurzarbeit ist vielerorts die Folge (auch beim Mindener Tageblatt). Aus der Krise lässt sich vieles herauslesen, das für die Zukunft relevant ist." Fünf Beobachtungen von Chefredakteur Benjamin Piel. Zum Beitrag.

Maria Exner, bisher Managing Editor und stellvertretende Chefredakteurin bei Zeit Online, wird stellvertretende Chefredakteurin des Zeitmagazin. Leonie Seifert, Ressortleiterin "Magazine" von Zeit Online, steigt in die Chefredaktion von Zeit Online auf. Die Führungskraft Matthias Kalle verlässt das Haus. Zum Beitrag.

Das Online-Magazin Edition F startet das neue Paid-Content-Modell "Edition F Plus". Monatlich wird es ein "persönliches Themendossier mit großer Formatvielfalt" geben. "'Edition F Plus' ist unser Weg, unseren Journalismus und Edition F weiterhin möglich zu machen, zu stärken und in die Zukunft zu führen. Wir sind fest überzeugt, dass zahlende Nutzer*innen langfristig Teil unserer Zukunft sein müssen, um zu bestehen. Noch ist das eine Wette, aber wir sind sicher, dass nur die Medien bestehen können, die sich vom Kampf um Klicks lösen und auf Leser*innenbindung setzen", so die Strategie von Edition-F-Gründerin Nora-Vanessa Wohlert. Zum Beitrag.

Medienjournalist Daniel Bouhs sagt: "Wer fordert, Verlage mögen ihre Berichterstattung dieser Tage doch vor ihre "Paywalls" holen, ihre Bezahlschranken, also kostenpflichtigen Angebote, mag dabei ein nobles Ziel verfolgen: dass die Gesellschaft aufgeklärt wird in schwierigen Zeiten. Doch riskieren jene, die das fordern, Totalausfälle im Lokaljournalismus oder dass sich am Ende der Staat im großen Stil an Verlagen beteiligen müsste, um sie zu retten - Journalismus ist dieser Tage immerhin auch offiziell systemrelevant." Zum Beitrag.

"Wir spüren in dieser Zeit noch mehr als sonst, wie sehr wir uns aufeinander verlassen können und wie gut wir uns kennen. Das macht uns stärker, trotz allem, und das ist das wirklich Schöne in dieser fordernden Zeit, das mich am Abend zuversichtlich einschlafen lässt", so Julia Jäkel im aktuellen kress pro. Zum Beitrag

Neues Allzeithoch: Die Mediengruppe RTL erreicht in Corona-Zeiten täglich fast 30 Millionen Zuschauer und Nutzer mit journalistischen Angeboten. Wie Tanit Koch, Geschäftsführerin ntv und Chefredakteurin Zentralredaktion der Mediengruppe RTL, das einordnet und wem sie besonders dankbar ist. Zum Beitrag.

"Wir haben uns sehr frühzeitig auf das ganze Thema vorbereitet, weil wir durch die Zahlen in Italien schon geahnt haben, dass hier etwas Großes auf uns zukommt. Wir arbeiten sehr viel und sehr strukturiert - und trotzdem kann man den Tag nicht planen. Deshalb haben wir natürlich momentan schon einen hohen Adrenalinspiegel, sind aber dadurch gleichzeitig extrem fokussiert darauf, was wir als Journalisten zu tun haben, nämlich unseren Job zu machen": ProSiebenSat.1-Chefredakteur Sven Pietsch im Interview. Zum Beitrag.

Deutschland bleibt zuhause, Streaming boomt: Die TVNow-Chefs Henning Nieslony und Henning Tewes erklären im Köpfe-Interview, mit welchen Programmstrategien, Gratis-Aktionen und Investitionen sie auf die Corona-Krise und den Start von Disney+ reagieren. Zum Beitrag.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank Köpfe ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den Köpfen finden Sie hier.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.