Führungskraft Daniel Fard-Yazdani verlässt Axel Springer - Malte Wienker steuert auch Nachhaltigkeit des Konzerns

06.05.2020
 

In der Nachhaltigkeitsabteilung von Axel Springer gibt es einen Führungswechsel. Malte Wienker übernimmt die Verantwortung von Daniel Fard-Yazdani, der das Unternehmen verlässt. Sein Weggang hängt mit dem Rückzug Axel Springers von der Börse zusammen.

Malte Wienker führt die Nachhaltigkeitsabteilung von Axel Springer zusätzlich zu seiner Funktion als Leiter der Unternehmenskommunikation. Für die operative Führung des Bereichs Nachhaltigkeit wird aktuell ein Head of Sustainability gesucht.

Der Grund: Daniel Fard-Yazdani, bislang Head of Investor Relations und Head of Sustainability, wird Axel Springer verlassen. "Nachdem die Aufgaben im Bereich IR mit dem erfolgten Rückzug des Unternehmens von der Börse ganz überwiegend entfallen, wechselt er als Head of Investor Relations zu einem großen börsennotierten Unternehmen", heißt es bei Axel Springer.

Nachhaltigkeit sei Kernbestandteil der Unternehmensstrategie von Axel Springer, unterstreicht Malte Wienker: "Umso mehr freut es mich, dass idealo, APX, Axel Springer Ideas Engineering und Bonial jetzt die nächsten Schritte gehen wollen, um ihren CO₂-Fußabdruck nicht nur auszugleichen, sondern weiter zu reduzieren. Gemeinsam werden wir auch weiterhin daran arbeiten, dass noch viele Bereiche von Axel Springer ihrem guten Beispiel folgen." Alle von Wienker genannten Unternehmen gehören zum Springer-Konzern.

Hintergrund: Daniel Fard-Yazdani berichtete direkt an Mathias Döpfner. Der Springer-Chef sagte bei Yazdanis Ernennung vor rund einem Jahr: "Ein glaubwürdiges Engagement für mehr Nachhaltigkeit, effektive Erfolgsmessung und transparente Kommunikation sind heute für unsere Mitarbeiter, Aktionäre und andere Zielgruppen noch wichtiger geworden." 

Axel Springer veröffentlichte bereits 1994 einen Umweltbericht und weist seitdem alle zwei Jahre einen von PwC validierten Nachhaltigkeitsbericht in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Global Reporting Initiative GRI aus.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.