Job des Tages: Focus Online sucht einen (Senior-)Redakteur (m/w/d) mit Schwerpunkt Finanzen in München

15.05.2020
 
 

Das Burda-News-Portal Focus Online steuert weiter seinen rasanten Wachstumskurs und stockt personell auf. In München wird aktuell ein (Senior-)Redakteur (m/w/d) mit Schwerpunkt Finanzen gesucht.

Die Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen redaktionelle Tätigkeiten wie die Recherche, die Textproduktion sowie das Redigieren anderer Texte. Multimediale Themen wird man dabei spannend aufbereiten und sich um ihre Verbreitung über Suchmaschinen und Social-Media-Kanäle kümmern.

Freuen darf man sich auf einen Einsatz in einem Umfeld mit flachen Hierarchien und offener, direkter Kommunikation. Dabei wird man vor Ort von einem umfangreichen Weiterbildungsprogramm profitieren, das sowohl fachliche als auch persönliche Aspekte abdeckt. Jeder Mitarbeiter bekommt zum Start ein Smartphone und ein Laptop zur beruflichen und privaten Nutzung.

Job-Kandidaten sollten mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Redakteur, idealerweise mit einem abgeschlossenen Studium in Journalistik, BWL oder mit einem Volontariat, mitbringen. Wichtig ist, dass man stilsicher im Redigieren von Texten ist und gerne kommuniziert. Ein breites Wissen im Bereich Finanzen und Immobilien wird erwartet.

Dabei sollte man Freude daran haben, Dinge auf den Punkt zu bringen, ohne dass diese an Qualität verlieren. Unerlässlich ist, dass man sich mit gründlichen und zielgerichteten Vor-Ort-Recherchen gut auskennt und auch junge Kollegen in solchen Situationen anleiten kann.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von kress.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.