Oliver Laven verlässt Geschäftsführung der regioMedien AG

 

Oliver Laven scheidet nach fast 15 Jahren aus der Geschäftsführung des Radio-Unternehmens regioMedien aus, das unter anderem 100,5 Das Hitradio und Antenne AC vermarktet. Grund: "unterschiedliche Zielsetzungen".

So heißt es bei der regioMedien AG mit Sitz im belgischen Eupen. Man habe sich "einvernehmlich getrennt", sagt der Verwaltungsratsvorsitzende Ewald Gangolf.

Oliver Laven war insgesamt mehr als 20 Jahre für das Haus tätig, zunächst als Programmchef, dann als geschäftsführender Direktor. In dieser Zeit habe er das Unternehmen mit aufgebaut, geprägt und maßgeblich zum großen Erfolg beigetragen. Der erfahrene Journalist und langjährige Frühmoderator galt über viele Jahre als das Gesicht und die Stimme von 100,5 Das Hitradio. 2005 war er in die Geschäftsführung gewechselt.

Hintergrund: Die regioMedien AG vermarktet neben 100,5 Das Hitradio und Antenne AC eine Vielzahl von Events von der Öcher Wiesn über Karnevals- und Charity-Veranstaltungen bis hin zum 100,5 Benefizschwimmen oder dem Event Aachen auf Eis. Gesellschafter des Unternehmens sind Ewald Gangolf, Rita Bertemes, Dany Bongartz (Proma AG), Michael Mezödi und Dieter Liesmann (Radio Salü Euro-Radio Saar GmbH), Uwe Peltzer (PFD Pressefunk GmbH), Andreas Trossmann (Medienhaus Aachen GmbH) sowie Olivier Verdin (Grenz-Echo AG).

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.