Deutsches Management übernimmt britische Agenturgruppe Palmer Hargreaves

20.05.2020
 

Jörn Langensiepen, CEO der Palmer Hargreaves Gruppe, sowie Iris Heilmann und Susanne Hoffmann, Geschäftsführerinnen der Palmer Hargreaves Deutschland, haben die Mehrheit der Anteile der Palmer Hargreaves Gruppe übernommen. Wie ihre Strategie aussieht.

Die drei deutschen Manager waren bisher schon am Unternehmen beteiligt. Unterstützt wird der MBO von der S-UBG. Der Investor ist auf die Entwicklung wachsender Unternehmen im deutschen Mittelstand spezialisiert. Gemeinsam halten die vier Parteien künftig 100 Prozent der Anteile. Die Agentur verlagert im Zuge der Transaktion ihr Headquarter von England nach Deutschland und bündelt alle Aktivitäten in der neu gegründeten PH1 GmbH mit Sitz in Köln. Das operative Geschäft wird auch weiterhin unter der Marke Palmer Hargreaves geführt.

Zur neuen PH1 Gruppe gehören die Standorte Köln mit rund 150 Mitarbeitern, Leamington Spa, UK, mit 20 Mitarbeitern, und Shanghai, China, mit 10 Mitarbeitern. Der Standort Moskau wurde zum Ende letzten Jahres an die dortige Geschäftsführerin veräußert. Dem Führungstrio, das seit 2013 das Unternehmen in Deutschland gemeinsam leitet, war es in den letzten Jahren gelungen, Palmer Hargreaves zu einer voll integrierten Full Service Agentur auszubauen.

Zu den nächsten Schritten der Agentur werden der Aufbau eines international ausgerichteten Branchenangebots für Mobility Services gehören sowie der weitere Ausbau des Angebots rund um digitale Leistungen entlang der aktuellen technischen Entwicklungen. Zusätzliche Schwerpunkte sollen dabei auf Innovationsthemen wie Nachhaltigkeitskommunikation, KI und Marketing Automation liegen.

Hintergrund: Palmer Hargreaves arbeitet vor allem mit Unternehmen der wissensbasierten Wirtschaft und entwickelt Kommunikation für ihre häufig komplexen, erklärungsbedürftigen Themen. Zuletzt wurde der Branchenfokus auf Automotive, ITK, Life Science und Engineering um die Sektoren Energie und Dienstleistungen erweitert. Zu den aktuellen Neuzugängen der Agentur gehören unter anderem SAP, Huawei, Suez und EnBW in Deutschland sowie der Elektromobilitätsanbieter LEVC in England. Am Standort Köln verdoppelte sich das Unternehmen zwischen 2013 und 2019 in Bezug auf Honorarumsatz und Mitarbeiterzahl.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.