Tim Holtkötter steigt zum Chief Operating Officer von Heimat Berlin auf

 

Die Agentur Heimat Berlin hat zuletzt kräftig umgebaut: Nun wird die Geschäftsführung aufgestockt. Tim Holtkötter, ein verdienter Mitarbeiter, wird auf den neuen COO-Posten befördert.

Er wird ab sofort für alle Abläufe in der Strategie- und Kreativagentur zuständig sein und die Vernetzung der unterschiedlichen Disziplinen verantworten.

Außerdem soll sich Holtkötter, der bereits seit sieben Jahren für Heimat Berlin arbeitet, um die Gestaltung einer wirkungsvollen Zusammenarbeit kümmen - sowohl intern als auch mit den Kunden. Zusammen mit CEO Maik Richter wird Tim Holtkötter zudem den Bereich Personal sowie das Business Development betreuen.

"Tim denkt ganzheitlich und hat uns als Management Supervisor und Chefberater für große Kunden wie Hornbach in den letzten Jahren gezeigt, wie man Teams und Einheiten führt, orchestriert und motiviert", sagt Maik Richter.

Zuletzt hatte der CEO Matthias von Storath zum Kreativ-Chef und Kyra von Mutius zum Chief Strategy Officer gemacht (kress.de berichtete).

Hintergrund: Die 1999 gegründete Agentur beschäftigt mittlerweile rund 140 Mitarbeiter und betreut Kunden wie Hornbach, die FDP, die Techniker Krankenkasse, Kaufland und Spax. Die drei Agentur-Gründer Matthias von Becholsheim, Guido Heffels und Andreas Mengele haben sich zuletzt aus dem operativen Tagesgeschäft zurückgezogen.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.