Diana Degraa rückt auf den CEO-Sessel bei Initiative Hamburg

 

Bei der ortsansässigen Konkurrenz hat sich Initiative Media prominente Führungs-Verstärkung geangelt: Diana Degraa wird den CEO-Posten bei der Mediaagentur in Hamburg ab dem 1. September übernehmen.

Bislang steuert Mathias Glatter als Interim-CEO die Geschicke des Hamburger Hauses. Er wird später in der COO-Rolle zusammen mit Degraa die Agentur leiten. Sie war zuvor Serviceplan-Spitzenmanagerin und soll die Hamburger Initiative-Niederlassung vor allem im Digitalbereich voranbringen.

Sieben Jahre lang leitete Diana Degraa zuletzt bei der Serviceplan-Gruppe in Hamburg als Managing Director und Partner ein 60-köpfiges Team aus Media-Experten, Kommunikationsfachleuten und Kreativen. Als Geschäftsführerin zählt sie zum Kreis der Verantwortlichen für das gesamte sogenannte Haus der Kommunikation von Serviceplan in Hamburg, das über 300 Mitarbeiter beschäftigt. Zuvor arbeitete Degraa für OMD in Düsseldorf sowie BBDO Proximity.

Als "sehr erfolgreiche Managerin" und "tolle Persönlichkeit" begrüßt sie Thorsten Schulz, CEO der Muttergesellschaft IPG Mediabrands, an Bord.

Hintergrund: Initiative ist eine der Top-Ten-Mediaagenturen in Deutschland. Sie gehört zum IPG-Netzwerk, das mit rund 2800 Kollegen in 85 Ländern eine der führenden Mediaagenturen weltweit ist. Initiative Hamburg zählt mit 328 Mitarbeitern zu den größten Agenturen Deutschlands.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.