Exklusiv: Top-Führungskraft Jan-Eric Peters verlässt Axel Springer

03.06.2020
 

Insgesamt fast zwei Jahrzehnte war er Chefredakteur bei Axel Springer. Jan-Eric Peters verlässt das Medienunternehmen. Er hat neue Pläne.

Jan-Eric Peters geht bei Axel Springer zu Ende 2020, um sich neuen Projekten zu widmen.

"Ich hatte das Privileg, die spannendsten Aufgaben übernehmen zu dürfen, und Welt sogar gleich zweimal. Mir wurde großes Vertrauen geschenkt und größte Freiheit gegeben, ein Traum für einen Journalisten. Aber wenn man noch einmal etwas ausprobieren will, das Leben ist kurz, dann muss man irgendwann auch gehen. Ich tue das in großer Dankbarkeit", erklärt Peters.

Zur Person: Der 55-jährige Jan-Eric Peters war fast zwei Jahrzehnte Chefredakteur bei Axel Springer, davon insgesamt mehr als 10 Jahre Chefredakteur und zeitweise auch Herausgeber der Welt-Gruppe, die er zu einer Multimedia-Marke inklusive Fernsehen entwickelte. Seine Konzepte eines integrierten Newsrooms und "Online to print" seien international zu Vorbildern geworden, heißt es bei Springer.

In der Zeit seit Anfang 2001 war Peters außerdem Chefredakteur und Herausgeber der Berliner Morgenpost, Gründungsdirektor der Axel Springer Akademie sowie zuletzt Co-Founder, Chefredakteur und Produktchef von Upday, dem mobilen Nachrichtenangebot. Im April 2019 kündigte Peters ein rund einjähriges Sabbatical an. Im Juni 2020 sollte er in neuer Funktion zu Springer zurückkehren, so der ursprüngliche Plan.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer, sagt: "Am liebsten hätten wir diesen Satz nie geschrieben, nach 20 sehr erfolgreichen Jahren hätte es gern immer so weitergehen können. Jan-Eric hat die Welt-Gruppe über viele Jahre hinweg journalistisch und strukturell geprägt. Als Leiter der Journalistenschule hat er moderne digitale Journalistenausbildung neu definiert. Unser Haus hat ihm viel zu verdanken."

Lesetipp: Jan-Eric Peters war auch Thema in Markus Wiegands jüngster kress pro-Kolumne. Peters gehört zu den Kritikern von Gabor Steingarts Morning-Briefing-Newslettern.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.